Mailinglist Archive: opensuse-de (4451 mails)

< Previous Next >
Re: Nicht beendbare Prozesse beenden?
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Tue Apr 04 14:43:16 2000
  • Message-id: <20000404164316.H903@xxxxxxxxxxxxxx>



* Oliver.Tennert schrieb am 04.Apr.2000:

werden konnte, dass dieser Prozess sich beendet hat. Was die anderen
Prozesse angeht: Sie haben den Status "D" und koennen ebenfalls nicht
gekillt werden, auch nicht mit "kill -9". Der Grund ist, dass solche
Prozesse auf den Rueckgabewert eines Systemcalls warten. Solange dieser
aus irgendeinem Grunde nicht geliefert wird, bleibt der Prozess haengen.
Sie sollten aber beendet werden, wenn der Parentprozess gekillt wird, was

Bist Du Dir da sicher? Warum sollte ein Prozeß, dessen Parent gekillt
wird aus einem wait herauskommen?

in diesem Fall der Prozess "init" (PID 1) sein duerfte. "init" selbst ist
zwar immun gegen das Signal "-9", da ihm per Konstruktion keine
Zeitscheibe weggenommen werden kann, das Signal "TERM" jedoch kennt er und
faengt es ab. Ein "kill -1 1" bzw. "kill -TERM 1" fuehrt daher dazu, dass
der Runlevel in den Single User Modus wechselt.

kill -1 ist aber nicht gleich kill -TERM sondern gleich kill -SIGHUP.
kill -TERM ist gleich kill -15 oder einfach gleich kill ohne Option.

Bernd


--
ROTFL = Rolling On The Floor, Laughing = Auf dem Boden wälzen, lachend.
SCNR = Sorry, Could Not Resist = Sorry, Ich konte nicht wiederstehen.
AFAIK = As Far As I Know = So weit ich weis|BTW = By The Way = Nebenbei bemerkt
IMHO = In My Humble Opinion = meiner bescheidenen Meinung nach |Zufallssig. 9

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References