Mailinglist Archive: opensuse (4343 mails)

< Previous Next >
suse 8.1 mit vanilla kernel hängt
  • From: Torsten Wensel <susemail@xxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 02 Nov 2002 04:28:56 +0100
  • Message-id: <3DC34678.70603@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo zusammen,

nachdem ich in dieser Liste reichlich über Probleme mit den SuSE-kernels gelesen habe, hoffte ich meine gelegentlichen kernel-panics beim Zugriff auf - JA - mehrere IDE-Platten durch ein original-kernel 2.4.19 von kernel.org lösen zu können.

Leider hab ich jetzt ein GANZ anderes Problem:

zunächst ein paar Systeminfos:
Athlon Prozessor (kernel mit oder ohne Athlon Optimierung gibt keinen Unterschied)
1 GByte RAM
NVidia Gforce2: modul neu compiliert, X11 kein Problem


Zum Problem:

Beim ausloggen aus X11 bleibt das System einfach stehen. Nichts in /var/log/messages, keine blinkenden LEDs.
Verdacht: X11-related
Booten in runlevel 3 - system läuft stabil im Textmodus - bis die Textconsole auf "blank" schaltet - dann steht das System wieder
Fogerung: kein X11-Problem, NVdriver und agpgart sind noch nicht mal geladen.
Framebuffer support ist deaktiviert.

Das Problem ist 100% reproduzierbar, auch durch folgendes Vorgehen:

Booten in runlevel 3
von ssh-session aus X starten
von 2. ssh-session aus per "chvt 1" auf die Textconsole
-> System hängt.

Schade eigentlich. Bin für jeden Tip dankbar, probiere gerne alles mal aus.

Gruß
Torsten Wensel





< Previous Next >
Follow Ups