Mailinglist Archive: opensuse-translation-de (76 mails)

< Previous Next >
Re: [opensuse-translation-de] Qualitätssicherun g / Zypper
  • From: Marko Schugardt <marko.schugardt@xxxxxx>
  • Date: Tue, 25 Nov 2008 11:33:25 +0100
  • Message-id: <492BD475.1000109@xxxxxx>
Am 24.11.2008 23:49 schrieb Jannick Kuhr:
[...]
ich hatte dieses Thema schon einmal im letzten Sommer angeschnitten, möchte
aber an dieser Stelle noch einmal darauf zurückkommen:

Bislang haben wir keinen eigenen stilistischen Leitfaden für unsere
Übersetzungen erarbeitet. Das sollten wir im Anschluss an das 11.1-Release
unbedingt tun. Bis dahin, gehe ich davon aus, dass neben der obligatorischen
(neuen) deutschen Rechtschreibung und Grammatik die Standards gelten, die für
die breite Masse der Software-Projekte (Windows, KDE, Gnom, Ubuntu) gelten.

Das können wir machen. Mir gefällt unsere Seite im openSUSE-Wiki[1] auch
nicht wirklich und eine Überarbeitung wäre fällig. Im Wiki könnten wir
den Leitfaden dann einbinden.

Beim Korrekturlesen der letzten Woche fallen mir die folgenden Punkte immer
wieder auf:

1. Es wird immer wieder krampfhaft die "erste Person" für Übersetzungen
verwendet, sowohl für Verlaufsformen ("-ing"), aber auch für infinitivische
Konstrukte:

Adding XYZ --> FALSCH: Füge XYZ hinzu ---> RICHTIG: XY wird hinzugefügt
Add XYZ --> FALSCH: Füge XYZ hinzu --> RICHTIG XYZ hinzufügen
Show XYZ --> FALSCH: Zeige XYZ --> XYZ anzeigen
Add XYZ --> FALSCH: Fügen Sie XYZ --> RICHTIG XYZ hinzufügen

2. Verwendung von Anglizismen: Wenn immer ein gebräuchliches, einfaches
deutsches Wort zur Verfügung steht, sollte das auch verwendet werden:

download --> herunterladen
konfigurieren --> einrichten

3. Getrennt-/Zusammenschreibung: In der deutschen Sprache werden, anders als
im Englischen Wörter, die aus mehreren Teilen zusammengesetzt sind, zusammen
geschrieben. Wenn ein Bestandteil des Wortes eine Abkürzung (z.B. "KDE") oder
ein nicht gebräuchliches Fremdwort (z.B. Repository") ist, wird ein
Bindestrich gesetzt. Aber NIE ein Leerzeichen.

FALSCH: KDE Anwendung --> RICHTIG: KDE-Anwendung
FALSCH: pdf Dokument --> RICHTIG: pdf-Dokument
FALSCH: Audio Wiedergabe --> RICHTIG: Audiowiedergabe oder Audio-Wiedergabe
FALSCH: Finger Abdruck Leser --> RICHTIG: Fingerabdruckleser

4. Standardübersetzungen: Ganz generell sollten die gängigen
Standardübersetzungen für die jeweiligen Ziel-Desktops verwendet werden.
[...]
5. "Ihr", "Ihre" usw. im Sinne einer "Sie"-Form wird ebenfalls groß
geschrieben!

6. Satzbau: Man sollte nicht sklavisch am englischen Satzbau kleben sondern
freier Übersetzen. In zypper fällt mir folgendes z.B. immer wieder auf:

JETZT: installieren sie nicht XYZ ---> KORREKT: XYZ nicht installieren
JETZT: nichts bietet XYZ --> KORREKT: XYZ wird von keinem Repository
angeboten
ODER: Kein Repository enthält XYZ

Da stimme ich zu.

Ganz generell sollten Sätze mit einem Großbuchstaben beginnen. Selbst dann,
wenn er im englischen Original fehlt.

Das ist schwierig. Soweit ich weiß, können Sätze auch aus Bestandteilen
generiert werden. Um das herauszufinden, müsstest du erst den Quellcode
lesen.

[...]

P.S. Mag vielleicht jemand vor dem Release noch einmal über Zypper
drüberschauen? Da werden leider die wenigsten Punkte (insbesondere der erste)
beachtet und diese etwas seltsamen Satzkonstruktionen ("behalte XYZ nicht
installiert"???) werden so in YAST angezeigt, stammen aber auch von zypper.

Ich gebe zypp(er).de.po in Verbum frei. Aber bitte nur das Nötigste
umschreiben.

[1]http://de.opensuse.org/index.php?title=Übersetzungs_Team


Grüße,

Marko

--
To unsubscribe, e-mail: opensuse-translation-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
For additional commands, e-mail: opensuse-translation-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References