Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (13 mails)

< Previous Next >
Re: [opensuse-programming-de] profiling
  • From: Thomas Hertweck <Thomas.Hertweck@xxxxxx>
  • Date: Tue, 16 Feb 2010 19:40:53 +0000
  • Message-id: <4B7AF4C5.90204@xxxxxx>


On 13/02/10 16:52, Thomas Hertweck wrote:
Um fuer ein Programm ein gprof Profil zu erstellen, muss man dessen
Quellcode mit -pg compilieren und dann das Executable mit -pg linken.

Zwei Fragen:

1) Welchen Einfluss hat das Profiling selbst auf die Laufzeit des
Programms? Gibt es hierzu ein paar Faustregeln?

2) Wenn der Quellcode zwar mit -pg compiliert wird (z.B. eine Bibliothek),
aber das Executable nicht mit -pg gelinkt wird, dann erhaelt man
letztendlich keine gmon.out Datei. Hat das Compilieren mit -pg dennoch
Auswirkungen auf die Laufzeit/Performance des Programms?

Keiner irgendwelche naeheren Infos? Das entspricht zwar ungefaehr dem
Ergebnis meiner google-Suche (sprich: man findet diese oder aehnliche
Fragen, aber keine Antworten), ich hatte allerdings gehofft, dass es auf
dieser Liste vielleicht doch ein paar Leute gibt, die naeheres wissen...
Da kann man wohl nichts machen. Anyway, Danke somit zumindest fuers Lesen
der Email ;-)

Cheers, Thomas
--
To unsubscribe, e-mail: opensuse-programming-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
For additional commands, e-mail: opensuse-programming-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
List Navigation
Follow Ups
References