Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (37 mails)

< Previous Next >
Re: Perl: DBD-SQLite installieren
  • From: David Haller <lists@xxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 27 Jan 2006 01:17:03 +0100
  • Message-id: <20060127001703.GA21480@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Thu, 26 Jan 2006, Ralph Müller schrieb:
>ich möchte gerne das Perl-Modul DBD-SQLite-1.11 von cpan.org
>installieren.
>
>Das "make" ging noch wie gewohnt ohne Probleme. Bei "make test"
>kommt es zu folgendem Fehler (Meldungen sind gekürzt):
>~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
>[u6911372: /homepages/37/d19249310/htdocs/bko/tmp/DBD-SQLite-1.11]$ make
>test
>
>PERL_DL_NONLAZY=1 /usr/bin/perl -Iblib/arch -Iblib/lib
>-I/usr/lib/perl/5.6.1 -I/usr/share/perl/5.6.1 -e 'use Test::Harness
>qw(&runtests $verbose); $verbose=0; runtests @ARGV;' t/*.t
>t/00basic...........ok
>..
>t/02cr_table........ok
>t/03insert..........dubious
> Test returned status 2 (wstat 512, 0x200)
>DIED. FAILED tests 6-10
> Failed 5/10 tests, 50.00% okay
>t/04select..........ok
>..
>t/dbdadmin..........ok
>Failed Test Status Wstat Total Fail Failed List of Failed
>--------------------------------------------------------------------------------
>t/03insert.t 2 512 10 5 50.00% 6-10
>
>Can't locate object method "last_insert_id" via package
>"DBI::db" (perhaps you forgot to load "DBI::db"?) at t/03insert.t line
>13.

Ist dein DBI >= 1.43? Siehe:

perl -MDBI -e 'print "$DBI::VERSION\n";'

Ansonsten ist evtl. der Download defekt, denn bei mir laeuft 03insert.t
ohne Problem durch.

Mail auch mal die Ausgaben von (eine Zeile):

PERL5LIB="" PERL_DL_NONLAZY=1 \
perl "-MExtUtils::Command::MM" "-e" \
"test_harness(1, 'blib/lib', 'blib/arch')" t/03insert.t

[..]
>Summary of my perl5 (revision 5.0 version 6 subversion 1)

Schon etwas angestaubt...

>Nach langem Googlen habe ich in einem Forum eine Vermutung gefunden,
>daß Perl in dieser Version (5.6) möglicherweise ein Problem mit
>"Scalar::List::Utils" oder "Scalar::Utils" hätte? Kann das hier die
>Fehlerursache sein? Im voraus Danke für Tips.

Duerfte hier nicht der Fall sein.

>PS: Es handelt sich um einen Webserver. Da ich keine root-Rechte besitze
>Installation in priv.Verzeichnis. Das hat in der Vergangenheit immer gut
>geklappt. Ach ja, MySql ist nicht möglich.

Welche Art Daten willst du denn speichern? Vielleicht reicht ja eines
der anderen DBD:: Module.

-dnh

--
Ich springe so oft aus dem Fenster, daß ich ein schnurloses
Telefon habe. [Ratti in suse-linux]

< Previous Next >
Follow Ups
References