Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (53 mails)

< Previous Next >
Re: PHP oder C
  • From: Joerg Rossdeutscher <ratti@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 23 Aug 2005 21:19:26 +0200
  • Message-id: <20050823191953.0B542100EBE9@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Aloha!

Am Dienstag, den 23.08.2005, 18:28 +0200 schrieb Ralf Corsepius:
> On Mon, 2005-08-22 at 23:33 +0200, Joerg Rossdeutscher wrote:


> > Ich programmiere in jeder Sprache letztlich BASIC. :-)
> Irrtum - Richtig ist, die modernen Scriptsprachen sind letztlich nichts
> anderes als modernere Varianten von Basic, doch es gibt auch was
> anderes ...

Ich sagte ja auch, *ich* programmiere in jeder Sprache Basic. Kürze
meine Variablennamen auf zwei Zeichen, und alles würde auf dem C64
rennen. :-)


> > Meist irrelevant, weil der gelangweilte Rechner auf das Netzwerk wartet.
> Auf Clientseite ja, auf Serverseite nicht.
>
> Du brauchst z.B. bloß zu versuchen etwas Rechenintensives auf
> Serverseite zu auszuführen und schon ist der eigentliche Traffic
> vernachlässigbar (z.B. Bild/Signalverarbeitung).

Eine seriöse Aussage könnte man hier nur machen, wenn man weiss, worum
es eigentlich geht.

Vieles von dem Designerkram, den wir so machen, ist locker flutsch vom
Server runter, und dann bekommt der Browser so richtig viel zu tun mit
JavaScript und dynamischem HTML. Auf der anderen Seite gibt es natürlich
Server, die z.B. für Online-Fotobestellung wie verrückt Thumbnails
rechnen und rote Augen suchen.

Wenn ich drei Texte aus 'ner MySQL-Datenbank hole und in <b>
eingeschlossen weiterleite, dann ist die Sprache fast egal. Wenn
Performance eine Rolle spielt, dann nicht. "Ich habe da ein Projekt.."
enthält null Anhaltspunkte.

Gruß,
Ratti

--
-o) fontlinge | Fontmanagement for Linux | Schriftenverwaltung in Linux
/\\ http://freshmeat.net/projects/fontlinge/
_\_V http://www.gesindel.de https://sourceforge.net/projects/fontlinge/
< Previous Next >