Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (151 mails)

< Previous Next >
Re: C, C++ und Image Magick
  • From: Ralf Corsepius <corsepiu@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 03 Dec 2003 06:31:42 +0100
  • Message-id: <1070429501.21859.8352.camel@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
On Wed, 2003-12-03 at 02:48, Karl Sinn wrote:
> Hallo,
>
> Ich bin Linuxneuling, und würde jetzt gerne mal unter Linux
> programmieren. Die Wahl viel auf C bzw. C++.
>
> 1) Ich habe auf meinem System zwei Compiler gefunden: gcc und g++
> Welcher ist die erste Wahl für mich? Und was ist der Unterschied?
gcc ist der C-Compiler.
g++ ist der C++-Compiler.

Je nachdem welch Sprache Du verwenden willst ist mal der eine mal der
andere deine Wahl.

> 2) Ich habe die Bibliothek ImageMagick runtergeladen, und versuche ein
> Beispielprogramm zu kompilieren. Dabei kommt es zu Fehlermeldungen mit
> den Headerdateien. Nachdem ich jetzt schon ein paar Stunden im Internet
> gesucht habe, und keine Antwort fand: Wo genau kann ich den Compiler so
> konfigurieren, dass er in meinen Pfaden nachschaut?
Du konfigurierst ihn gar nicht, Du gibst ihm Optionen mit, um ihm
mitzuteilen wo er nachschauen muss.

gcc -I<pfad> bzw g++ -I<pfad> ist was Du suchst.

> Bzw. muss ich alle
> Header in /usr/include/ ablegen?
Nein. Besser *das* willst Du nicht wirklich.

Ralf



< Previous Next >
References