Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (151 mails)

< Previous Next >
Re: SuSE 9.0 und Kylix-3-Professional Tastatur-Probleme
  • From: "Stefan Pongratz" <newshierher@xxxxxx>
  • Date: Thu, 18 Dec 2003 13:00:11 +0100 (MET)
  • Message-id: <8069.1071748811@xxxxxxxxxxxxx>
> Am Mittwoch, 17. Dezember 2003 20:52 schrieb Stefan Pongratz:
> > Hai!
> >
> > > Hallo an die Liste,
> > >
> > > Auch ich habe dieses Problem, nur unter Suse Linux 8.2.
> > > Wenn ich in YAST unter System -> Tastaturbelegung auswaehlen die
> > > Deutsche Tastatur nochmals bestätige, obwohl diese eigentlich schon
> > > ausgewaehlt ist, dann YAST beende, funktioniert die AltGr-Taste wieder

> > > wie gewohnt. Aber das kann ja nicht die Loesung sein.
> > >
> > > Also, wenn jemand weiter helfen kann, dann Vielen Dank.
> >
> > Ich hatte das Problem auch unter der 8.2. Mir hat folgendes geholfen:
> >
> > Folgende Zeilen an die Datei ~/.Xmodmap anfügen, X-Server neu starten -
> das
> > war's.
>
> Die Datei ~/.Xmodmap kann ich nirgens finden auch nicht im
> Home-Verzeichnis
> .
> Welches Verzeichnis ist damit gemeint, die Datei ".Xmodmap" gibt es bei
> mir
>
> nicht. Oder was muss ich tun um diese Datei anzulegen.

Home-Verzeichnis ist schon richtig. Ich hab grad mal geguckt, die Datei ist
bei mir
bei jedem User da, außer bei root. Anscheinend stehen da aber defaultmäßig
nur
Kommentare drin, wenn ich das richtig sehe.
>
> > Diese Zeilen in der globalen Xmodmap (/etc/X11/Xmodmap) hat bei mir
> > allerdings nix
> > gebracht.
> >
> > clear mod5
> > keycode 16 = 7 slash braceleft
> > keycode 17 = 8 parenleft bracketleft
> > keycode 18 = 9 parenright bracketright
> > keycode 19 = 0 equal braceright
> > keycode 20 = ssharp question backslash
> > keycode 21 = apostrophe grave
> > keycode 24 = q Q at
> > keycode 26 = e E EuroSign EuroSign
> > keycode 35 = plus asterisk asciitilde
> > keycode 94 = less greater bar
> > keycode 113 = Mode_switch
> > add mod5 = Mode_switch
> >
> > Bei der 9.0 hab ichs noch nicht probiert.
> Gruss,
> Heinz Dittmar
>

Außerdem habe ich die Zeilen oben noch in der Datei
/usr/X11R6/lib/X11/Xmodmap gefunden. Wobei mir jetzt nicht ganz klar ist,
wie die
da rein kommen.

Gruß
Stefan



< Previous Next >
Follow Ups
References