Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (151 mails)

< Previous Next >
Re: forken in perl
  • From: Thorsten Haude <linux@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 29 Dec 2003 10:57:45 +0100
  • Message-id: <20031229095745.GB1254@xxxxxxxxxxxxxxx>
Moin,

* Ferdinand Ihringer <Ferdinand.Ihringer@xxxxxxxx> [2003-12-29 03:20]:
>Am Montag, 29. Dezember 2003 01:52 schrieb Thorsten Haude:
>> * Ferdinand Ihringer <Ferdinand.Ihringer@xxxxxxxx> [2003-12-29 01:37]:
>> >> Und, da Zugriffsfehler auf Prozessorebene ausgelöst werden: Verhält sich
>> >> da jedes System gleich? Läuft mein Script auch noch unter OS X auf einem
>> >> PowerMac? Unter Windows?
>> >
>> >Zumindest unter Windows kommen Fontlinge sowieso nicht weit. Da finden die
>> >nicht mal /usr . ;-)
>>
>> Unter Cygwin schon.
>
>Wird da auch für X das Fontverzeichnis richtig emuliert, sodass da alle
>Windows Fonts drin sind? Cygwin nutzte ich bisher nur mal mit einer recht
>minimalen Installation.

Das weiß ich nicht, ich habe das auch nur mal installiert, um einen
vernünftigen Editor nutzen zu können (um - ürgs - Visual Basic zu
programmieren). Der Rest hat mich nicht interessiert.


Thorsten
--
Try not to be a man of success but rather of value.
- Albert Einstein
< Previous Next >