Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (126 mails)

< Previous Next >
Re: bekomme keine ausführbare Datei mit g++
Hallo!
>> Hallo!
>>
>> Wenn Ich eine C++ Quellcodedatei mit g++ compiliere, erstellt mir der
>> Compiler
>> zwar eine ausführbare Datei (a.out), diese kann ich aber ums Verrecken
nicht
>>
>> starten. Es erscheint die Meldung: "command not found". An den
>> Dateizugriffsrechten kann's aber nicht liegen. Ich bin da mit meinem sehr
>> begrenzten Linux-Latein am Ende. Was muss ich tun?
>>
>> Danke im Vorraus!

Kann mich nur Andre anschliesen:
>So 'ne dumme Idee:
>
>"./a.out"?

>> Dateizugriffsrechten kann's aber nicht liegen. Ich bin da mit
>> meinem sehr begrenzten Linux-Latein am Ende. Was muss ich tun?

>siehe oben, vermutlich findet das System "a.out" nicht in $PATH.
>Du musst bei Linux (wenn es so konfiguriert ist:)) das aktuelle
>Verzeichnis "./" voranstellen.

Wenn deine ausführbare Datei nicht a.out heißen soll dann kannst du

1) sie umbennenen
mv a.out dateiname

2) g++ gleich sagen wie sie heißen soll
g++ dateiname.c -o dateiname

MfG Tobi


< Previous Next >
References