Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (244 mails)

< Previous Next >
Re: Speicherzugriffsfehler abfangen in perl
  • From: Joerg Rossdeutscher <ratti@xxxxxxxxxxx>
  • Date: 01 Jul 2003 20:09:36 +0200
  • Message-id: <1057082976.503.25.camel@xxxxxxxxxxx>
Moin,

Am Die, 2003-07-01 um 08.19 schrieb Hartmut Meyer:
> Wie wär's mit einem kontrollierendem Prozess, der das eigentliche Pragramm im
> Auge behält und dieses erneut startet falls es an einem kaputten Font
> gescheitert wäre.
>
> Das eigentliche Programm müsste nur seine Ergebnisse laufend speichern und
> zusätzlich erkennen können, an welchem Font es zuletzt gearbeitet hat. Diesen
> Font darf es bei einem Neustart als kaputt ignorieren.


Wow. Elegant.

Wie's scheint, funktioniert meine Brachialmethode solide. Wenn ich mich
da täusche, werde ich es so angehen. Vielen Dank!

Gruß, Ratti

--
-o) fontlinge | Font management for Linux | Schriftenverwaltung in Linux
/\\ http://freshmeat.net/projects/fontlinge/
_\_V http://www.gesindel.de https://sourceforge.net/projects/fontlinge/
< Previous Next >