Mailinglist Archive: opensuse-multimedia-de (41 mails)

< Previous Next >
Re: [opensuse-multimedia-de] BlueRay mk4 nach DVD9 konvertieren
  • From: David Haller <dnh@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 2 Nov 2009 14:24:37 +0100
  • Message-id: <20091102132437.GA17786@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Mon, 02 Nov 2009, Kyek, Andreas, VF-DE schrieb:
Input #0, matroska, from 'Film.mkv':
Duration: 01:31:24.80, start: 0.000000, bitrate: N/A
Stream #0.0(eng): Video: h264, yuv420p, 1280x534, PAR 1:1 DAR 640:267, 24
tbr, 1k tbn, 47.95 tbc
Stream #0.1(ger): Audio: ac3, 48000 Hz, 2 channels, s16
Stream #0.2(eng): Audio: dca, 48000 Hz, 6 channels, s16
[ac3 @ 0x8111230]No channel layout specified. The encoder will guess the
layout, but it might be incorrect.
[..]
Es wird also zwar ein mpg-File erzeugt, die DTS-Spur aber
weggelassen.

Zumindest mencoder kann auch jew. nur eine Audio-Spur, d.h.: weitere
Spuren extrahieren und dann mit in den Ziel-Container muxen. Bei MPEG
weiß ich jetzt nicht wie das geht, bei Matroska oder Avi geht's
einfach mit mkvmerge bzw. avimerge.

mplayer -aid 2 -dumpaudio -dumpfile foo.dts Film.mkv

(aid ggfs. anpassen, mplayer schreibt die aids am Anfang in seine Ausgabe,
z.B. so:
[mkv] Track ID 1: video (V_MS/VFW/FOURCC), -vid 0
[mkv] Track ID 2: audio (A_AC3), -aid 0, -alang und
[mkv] Track ID 3: audio (A_AC3), -aid 1, -alang und
Sprachen sind nicht definiert, könnte ich aber beim mkvmerge angeben).

Dann eben die zusätzliche Audiospur reinmuxen. Achso: ggfs. ist es
sinnvoller, die einzelne Audiospur auch in nen Container zu packen
(z.B. .avi), das könntest du mit mencoder statt mplayer machen:

mencoder -aid 2 -oac copy -ovc frameno -o foo_dts.avi Film.mkv

Was du davon nimmst kommt eben darauf an was der Muxer alles
"frisst". mkvmerge frisst so ziemlich alles ;)

HTH,
-dnh

--
4: Garbage Collection
Windows 95 (Kristian Köhntopp)
--
To unsubscribe, e-mail: opensuse-multimedia-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
For additional commands, e-mail: opensuse-multimedia-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >