Mailinglist Archive: opensuse-multimedia-de (353 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-multimedia] ogg f iles Normalisiern (Lautstärke anpassen)
  • From: Maik Holtkamp <s-y-l@xxxxxxx>
  • Date: Sat, 18 Sep 2004 10:37:37 +0200
  • Message-id: <20040918083736.GE6870@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hi,

0n 04/09/17@16:48 Tim Oliver Wagner told me:

> jetzt habe ich für MP3s rausbekommen wie es geht und habe jetzt gelesen, dass
> ogg eine wesentlich bessere kompression bei gleicher Qualität besitzt.
>
> Einige ogg-Files habe ich auch und da das gleiche Problem.
>
> Kennst jemand ein Programm mit dem man oggs normalisieren kann?
>
> Bzw. den Fehler den ich bei dem Befehl mache:
> tow@linux:~> ls -lh Queen.mp3
> -rwxr--r-- 1 tow users 4,7M 2004-09-17 16:36 Queen.mp3
> tow@linux:~> normalize-ogg --bitrate 160 --backup --ogg Queen.mp3
> Decoding Queen.mp3...
> Can't exec "": Datei oder Verzeichnis nicht gefunden at /usr/bin/normalize-ogg
> line 730.
> Error decoding, stopped at /usr/bin/normalize-ogg line 735.
> tow@linux:~>
>
> Nach dem Output von --help zu urteilen müsste doch der Befehl so richtig
> sein ...

Ich hatte den gleichen output und bei mir waren einfach die
Variablen im perl-script /usr/bin/normalize-ogg irgendwie komisch
gesetzt. Das habe ich so korrigiert:

---cut---
#######################################################################
# These variables may be customized for local setup
#######################################################################

# %m becomes name of mp3 or ogg file
# %w becomes name of temporary WAV file
# %b becomes bitrate of re-encoded file, as specified by the -b
# option
# Example: $OGGENCODE="oggenc -Q -b %b -o %m %w"

...
#$OGGDECODE = " -q -d wav -f %w %m";
$OGGDECODE = "/usr/bin/oggdec -o %w %m";
#OGGENCODE = ""
$OGGENCODE = "/usr/bin/oggenc -Q -b %b -o %m %w";
---cut---

Das auskommentierte war default. Tut jetzt.

--
bye maik
< Previous Next >
Follow Ups
References