Mailinglist Archive: opensuse-multimedia-de (353 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-multimedia] Probleme mit einer Video DVD
  • From: "Kyek, Andreas, VF-DE" <A.Kyek@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 28 Sep 2004 14:35:42 +0200
  • Message-id: <4498DDECFD5E9E40A2B03505E72605E512457B@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Maik Holtkamp wrote:

Was würde ich nur machen, wenn es Dich in der Liste nicht gäbe?

>
> 0n 04/09/28@07:03 Kyek, Andreas, VF-DE told me:
>
> > ich habe hier eine Video DVD (ist eine DVD5 eines Konzertes).
> >
> > Diese DVD läuft nicht in meinem Stand-Alone DVD-Spieler; es
> > werden zwar Bilder gezeigt, aber ich habe keinen Ton.
> >
> > Beim Versuch, die DVD mit mplayer abzuspielen, habe ich das
> > gleiche Ergebnis: Nur Bild; kein Ton. Auf dem Screen sieht
> > man:
> >
> > --- cut here ---
> > [...]
> > MPEG: No audio stream found -> no sound.
> > VIDEO: MPEG2 720x576 (aspect 2) 25,000 fps 9800,0 kbps (1225,0
> > kbyte/s)
>
> Diese 9800 sind hart an der Grenze des fuer dvd erlaubten. Kommt
> eine fette (in Bezug auf Bandbreite) audio spur hinzu bist Du
> schnell drueber.
>
[...]

> > Irgendwie findet er keinen Ton. xine dagegen spielt die DVD
> > mit Bild und Ton ab:
[...]

> > Wie kann man aus so etwas herausfinden, was das für ein Format
> > ist?
>
> xine -A file dvd://

OK, das hat mir eine wav Datei von ca. 650 MB erzeugt.

>
> tcprobe -i <xinedumpfile>

ergibt:

[tcprobe] RIFF data, WAVE audio
[tcprobe] summary for xine-out.wav, (*) = not default, 0 = not detected
audio track: -a 0 [0] -e 48000,16,2 [4800,16,2] -x 0x1 [0x2000] (*)
bitrate=1536 kbps

>
> > Und kann man das irgendwie in eine "normale" DVD umwandeln?
>
> Der obige xine Aufruf sollte schon mal den Ton besorden. Schau Dir
> an ob dessen Parameter innerhalb der erlaubten Grenzen liegen
> (http://www.videohelp.com/dvd#tech)
> Hol Dir das video mit:
>
> mplayer -dumpvideo -dumfile video.m2v
>

mplayer läuft; schreibt ca. 2.6 GByte Daten und meint dann, sich mit
core dump verabschieden zu wollen.

Das File liefert auf ein tcprobe -i:

[tcprobe] MPEG elementary stream (ES)
[tcprobe] summary for video.m2v, (*) = not default, 0 = not detected
import frame size: -g 720x576 [720x576]
aspect ratio: 4:3 [*]
frame rate: -f 25.000 [25.000] frc=3
no audio track: use "null" import module for audio


> Schau auch hier wieder ob es zu o.g. Specs passt. Passt alles mux es
> mit mplex -F8 neu und gib es dvdauthor. Passt was nicht kannst Du
> das beim Ton mit toolame/mp2enc und beim Bild mit
> mpeg2enc/trranscode korrigieren.

mplex -f 8 -o test.mpeg video.m2v xine-out.wav

geht natürlich nicht (hat mich etwas Zeit gekostet).

Daher habe ich vorher mittels:
mp2enc -r 48000 -b 224 -o video1.mp2 < xine-out.wav

noch ein mp2 File erzeugt und dann mit

mplex -f 8 -o test.mpeg video.m2v video1.mp2

neu gemuxt.

Danach dvdauthor aufgerufen und siehe da: ein Image.

Jetzt noch die Frage:

Habe ich mir damit irgendwo die Qualität versaut? Oder habe ich
"ohne" Einbussen konvertiert?

Danke nochmal

Andreas

< Previous Next >