Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (333 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Re: ACPI powersaved suspend bei IBM T21/T22
  • From: Jakob Wefers <jakob@xxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 17 Jan 2005 00:20:07 +0100
  • Message-id: <200501170020.07250.jakob@xxxxxxxxxxxxxxxx>
>
> > Akkuladestand auslesen. Zum Glück kann ich sogar 'Suspend to Disk'
> > Suspend to RAM' und 'Standby' von dem Programm kpowersave aufrufen. Alle
> > drei funktionieren auch, wobei Suspend to RAM ca. 1 Watt verbraucht,
> > Standby verbraucht nahezu keine Leistung.
>
> Nur zu meinem Verständnis: ich vermute, daß du sagen wolltest
> "Standby spart nahezu keine..."?
>
> Das ist auch zu erwarten, IIRC schaltet Standby hauptsächlich das Display
> aus und hält die Prozesse an, Hardware wird praktisch überhaupt nicht
> abgeschaltet (das ist aber auch von Hersteller zu Hersteller
> unterschiedlich).

Nein. Bei mir ist es so, dass wenn ich in KDE Standby einschalte, eigentlich
das eintritt, was bei Suspend to RAM passiert, Fesplatte ist aus usw.. Mein
angeschlossenes Messgerät zwischen Netzteil und Steckdose zeigt 0.0 Watt! Der
Akku ist extra draussen! Trotzdem scheint das Display erleuchtet (aber
schwarz). Ich vermute dass extrem wenig Strom gezogen wird den mein Messgerät
nicht Anzeigt z.B. um den RAM zu halten (muss ja so sein wenn Akku draussen
ist) und event. das Display ausversehen zu erleuchten, oder das Display ist
durch einen wie auch immer kommenden Effekt, optische Täuschung etc.
"scheinerleuchtet".

Mein Messgerät ist auch kein Oszilloskop oder so ... nur zum Stromverbrauch
ausrechenen - reicht ja.
> --
> Stefan Seyfried

Ich habe noch eine Frage: und zwar, gibt es ein Modul wie "alsasound" für die
Netzwerkkarte? Die ist nach einem Suspend nähmlich auch deaktivert.

Jakob Wefers

< Previous Next >
Follow Ups