Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (383 mails)

< Previous Next >
Re: Re: USB-HDD verursacht Systemabsturz
  • From: Stefan Seyfried <seife@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 31 Aug 2004 10:32:51 +0200
  • Message-id: <20040831083250.GA4329@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
On Tue, Aug 31, 2004 at 12:18:24AM +0200, Thomas Janssen wrote:

> > Schuld daran ist der Hersteller, der die USB-Storage Spezifikation
> > etwas "eigenwillig" interpretiert hat.
>
> Nun dann muss ich meine Festplatte sofort vom Netz nehmen, denn die muss
> mein Hersteller dann schnell mal umgebaut haben während Sie seit
> längerer Zeit dran hängt.

Was ist es denn für ein Hersteller (nicht die Platte, sondern
der Chipsatz).

> Oder wie erklärt man sich dann das plötzliche Phänomen so wie ich es
> beschrieben habe in meiner Mail vom Sonntag zu diesem Thread ?

wenn ich das richtig verstanden habe, sind das hauptsächlich Timing-
Probleme des Chipsatzes, bzw. daß er in manchen Betriebszuständen einfach
ein paar Bytes mehr schickt, als er dürfte.
Diese Art race-condition kann durchaus von der übrigen Systemauslastung
abhängen. Ich hatte z.B. keine Probleme, zwei ~5GB große Files auf diese
Platte zu schreiben - nur konnte ich sie bis gestern, als ich den neuesten
Kernel installiert habe, nicht mehr lesen.
--
Stefan Seyfried

< Previous Next >
Follow Ups