Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (464 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Re: Lüfter läuft ständig
  • From: frank <frankerika@xxxxxx>
  • Date: Wed, 7 Jul 2004 15:18:46 +0200
  • Message-id: <200407071516.44980.frankerika@xxxxxx>
Am Dienstag, 6. Juli 2004 20:27 schrieb finte:
> Am Dienstag, 6. Juli 2004 20:13 schrieb frank:
> Hallo Frank,
>
> > > > Unter trip_points lese ich folgendes:
> > > >
> > > > active(0) 50 C:devieses=0xcfddbe 80
> > >
> > > klar ab 50°C muss man auch weniger kühlen
> > >
> > > > active(1) 40 C:devieses=0xcfddbf 20
> > >
> > > ab 40°C reicht volle Kühlung, aber was macht die Kiste unter 40°C,
> > > abheben?
> >
> > er fängt mit ca. 39 Grad an und jaunert bis er ca. 45 Grad hat, etwas
> > lansamer und bei >50 Grad ist es zu ertragen.
> >
> > > > critical(S5) 85 C
> > >
> > > das ist die Abschalttemperatur. S5 heißt Rechner aus.
> > >
> > > > Passive 57 C: tc1=4 tc2=3 tsp=150 devices=0xdfa56e0
> > >
> > > Die Trip-points sind wohl falsch herum.
> >
> > Das, denke ich nun auch, denn es ist unlogisch wenn der Lüfter bei 40
> > Grad tobt und je wärmer der Prozi wird, je weniger bläst der
> > Lüfter!!!!????
> >
> > >Sie werden aus der DSDT ausgelesen.
> > > Kurz gesagt: das Bios ist schadhaft.


Obwohl es bei Windoofs richtig funktionier, Prozi kalt kein Lüfter,
prozi warm Lüfter ein.

> > >
> > > echo -n $"1" > /proc/acpi/Thermal_zone/THRM/cooling_mode
> > > man muss allerdings root sein.
> >
> > frank@linux:~> su
> > Password:
> > linux:/home/frank # echo -n $"0" > /proc/acpi/thermal_zone/*/cooling_mode
> > linux:/home/frank #
> >
> > Hier passiert mal nix
>
> Nicht 0, 1 heißt passive, 0 heißt active

Habe es mit 1 und 0 probiert, der Lüfter läuft und läuft und................

ist bei mir bestimmt umgekehrt, der Lüfter Läuft und ich bekomme (aktive[1])
angezeigt.
>
> Kannst du die Lüfter ein/auschalten mit der state-Datei unter acpi/
> fan/.......?

nein

> Schau mal die Seite hier an: http://www.iaccarino.de/silvio/linuxnb.htm

mache ich noch

>
>
> > > wie schon gesagt Linux braucht seine Zeit.
> >
Zum Schluß noch folgendes :


Ist es richtig, daß alles was unter /proc steht nicht wirklich eine Datei
sondern eine Schnittstelle zum Kernel ist.?

Dabei habe ich folgendes festgestellt.:
Wenn ich meinen Rechner hochgefahren habe und nichts laufen lasse, hat der
Prozessor eine Temperatur von < 42 Grad (39 Grad)
dann kann ich unter /proc/acpi/ keine "thermal_zone" finden.
Erst wenn die Prozessor-Temperatur >42 Grad ist, wird der Pfad "thermal_zone"
dann ist auch "THRM" zu sehen und ebenfalls die Pseudo-Datei "cooling_mode"
in der dann "active" steht.
woher kommt das???
weiterhin steht fest daß mein Lüfter in drei Abschnitten geschaltet wird, je
wärmer der Prozessor wird um so weniger dreht der Lüfter, das ist paradox,
und nochmal sei gesagt daß es unter Windoofs XP richtig funktioniert!!
Vielleicht hilft meine Aussage und es findet sich noch eine Lösung.
danke




--
Viele Grüße
Frank

SuSE LINUX professional 9.0
Medion MD 5400
Pentium 4 Prozessor


< Previous Next >
Follow Ups