Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (314 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Centrino + ATI Radeaon 9600
  • From: Martin Röhricht <hallo@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 12 Feb 2004 08:39:47 -0500
  • Message-id: <402B8223.60209@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Claus,

On 12.02.2004 08:13 Claus Pescha wrote:
1. Läuft ein Intel Centrino Prozessor unter Linux und nutzt Linux auch seine stromsparenden Eigenschaften?

Centrino läuft hier unter Linux. Das WLAN kann man mittels ndiswrapper[1] zum Laufen kriegen, Anleitung gibt es zum Beispiel hier[2].
Die Stromspartechnologie kann mittels der funktionierenden Speedstep Technologie umgesetzt werden. Das heisst Du kannst die CPU zwingen, statt mit 1,6GHz, mit 600MHz zu laufen, oder Du benutzt ein Programm wie cpufreq, cpudynd oder cpuspeed[3] -- ich bevorzuge letzteres, cpuspeed richtet die Taktfrequnz automatisch nach Deinen Bedürfnissen aus, läuft also im idle Betrieb mit 600MHz und schaltet hoch, wenn es mehr zu tun gibt. Der Stromverbrauch ist ja dann Betriebssystemunabhängig und richtet sich nur nach Taktfrequenz und Monitor-Helligkeit. Die Monitorhelligkeit lässt sich hier auf einem Acer Travelmate 803 auch mittels der <Fn> Tasten regeln.

2. Unterstützt xfree auch die ATI Radeon 9600 (M10)? Zu der steht nichts in der Suse Hardwaredatenbank. Ist wahrscheinlich zu neu. Kann der "radeon" Treiber von Xfree auch die 9600 mit 1400er Auflösung ansteuern?

Ob die Karte unterstützt wird, solltest Du unter Xfree86 4.3 nachlesen. Dort gibt es irgendwo ein Changelog oder ähnlich, das Dich darüber aufklärt, welche Karten unterstützt werden.
Ich habe hier eine ATI Mobility Radeon 9000 und die wird unterstützt, auch mit der Auflösung von 1400x1050.
Alternativ zu XFree86 kann man sich auch eines kommerziellen Treibers bedienen, beispielsweise von xig.com.

HTH
Martin

[1] http://ndiswrapper.sourceforge.net
[2] http://www.linux-infopage.de/show.php?page=berichte-ndiswrappercentrino
[3] http://www.carlthompson.net/Software/CPUSpeed

< Previous Next >
References