Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (362 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Umstieg auf 9.0 und Folgen für XF86Config (Synaptics)
  • From: Gerd Fleischer <GerdFleischer@xxxxxx>
  • Date: Fri, 12 Dec 2003 11:51:10 +0100
  • Message-id: <200312121151.10634.GerdFleischer@xxxxxx>
Am Donnerstag, 11. Dezember 2003 18:58 schrieb Joachim Kalden:
> Das fetchnvidiapatch meldet keine Fehler, aber wenn ich das Nvidia...run
> selbst installieren will, meldet er irgendwann, dass die "/usr/bin/
> chrc.config" fehlt und heult...
> Den Synapticstreiber, den ich direct als binary hab, nimmt er nicht und
> neucompilieren scheitert mit unzähligen Fehlern...
> Ich darf das Touchpad aber noch nicht mal als 2. Maus anmelden, sonst
> startet X auch nicht mehr.
> Außerdem folgendes: Wenn wegen eines solchen Treiberproblems X nicht
> starten will, hängt die ganze maschine... Ich darf nicht mal auf die
> konsole zurück. Dank acpi darf ich über den Powerknopf ordentlich
> herunterfahren. ACPI=OFF kommt für mich nicht in Frage, dann geh ich lieber
> auf 8.2 zurück! Joe

Der Synapticstreiber ist bei der 9.0 sowieso schon dabei. ;-)
Ich mußte bloß noch mit Sax2 den Treiber von ps/2-Maus auf Synaptics
umstellen.
Kompilieren ging bei mir mit der 0.12.1 aber ohne Probleme mit den SuSE
XFree86-Sourcen. Wenn Du allerdings eine neuere Version als die von
SuSE nimmst mußt Du die XFConfig entsprechend dem README ändern, da sich da
einiges geändert hat, z.B. der Protokolleintrag, weswegen X das Touchpad
nicht findet und nicht starten kann (so wars jedenfalls bei mir).

Gruß, Gerd




< Previous Next >