Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (395 mails)

< Previous Next >
DMA-Unterstützung etc. auf ACER
  • From: Michael.Eschweiler@xxxxxxxxxxx
  • Date: Mon, 06 Oct 2003 09:24:50 +0200 (CEST)
  • Message-id: <1065425019.3f81187ba8f3b@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo, liebe Listenleser,

vielen Dank erst mal an alle, die sich zu meiner Frage nach einem
geeigneten Laptop geäußert hatten! Ich habe mir nun ein Acer Travelmate
661LCi gekauft (das gab’s hier bei einer Elektronik-Kette recht
günstig).
Habe dann am Wochenende gleich versucht, Linux (SuSE 8.2) zu
installieren. Von DVD klappte das erstmal nicht, mit CDs ging‘s dann
aber. Nach der Installation mußte ich dann aber leider erstmal
feststellen, was alles nicht geht:

Die eigentlich korrekte Bildschirmauflösung 1400x1050 läßt sich nicht
einrichten, nur 1280x1024 (o.ä.). Habe mir aus dem Internet dafür aber
einen Patch herunterladen, den ich noch ausprobieren muß. Hat jemand
damit Erfahrung?

Im Gerät ist ein DVD/CD-RW-Kombilaufwerk, das aber nur als CD-Brenner
erkannt wird. Entsprechend lassen sich zwar Daten-DVDs mounten
(inwieweit dann aber Daten ausgelesen werden können, habe ich noch
nicht probiert). Film-DVDs lassen sich von xine nicht ansprechen.

Für die Festplatte läßt sich die DMA-Unterstützung nicht aktiveren (und
ebensowenig für das DVD-Laufwerk). Das ist schon ziemlich ärgerlich.

Des weiteren gibt’s noch andere Kleinigkeiten, denen ich mich im Laufe
der Zeit wohl auch widmen muß: So macht das Notebook doch sehr
lautstark darauf aufmerksam, wenn der PCMCIA-Manager geladen wird
(lauter Piepton). Ich stell mir dann vor, wie jemand im Flieger nach
Lateinamerika sitzt und nachts einen Film anschauen will. Er/sie
schaltet den Rechner ein und 30 Sekunden später ist die halbe Maschine
aufgewacht...
das Modem würde ich auch ganz gern aktivieren. Dann müßte ich nicht
noch eins zusätzlich mit rumschleppen.

Wäre schön, wenn die/der eine oder andere einen Tip zu diesen Problemen
hätte.

Gruß
Michael

< Previous Next >