Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (266 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Laptop für Linux
  • From: Günther Zinsberger <suse.t@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 01 Oct 2003 17:35:01 +0200
  • Message-id: <3F7AF425.4050502@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Martin Röhricht wrote:

On 01.10.2003 02:25 Günther Zinsberger wrote:

Bei der Grafikauflösung bekomme ich nur 1280x1024 hin, was wegen Interpolation recht unscharf aussieht, da eigentlich 1400x1050 verwendet werden sollte. Hast Du das hinbekommen?


Ja, von SUSEs Installation her waren 1400x1050 eingestellt. Ich habe dann mal einen neuen Grafikkartentreiber von Radeon installiert (weil ich vermutete die Lüfter würden deshalb anspringen) und habe damit die Auflösung auf 1600x1200 hochgeschraubt. Wie gesagt, steckt hier auch eine ATI Mobility Radeon 9000 drin -- vielleicht hast Du eine Karte auf dem Chipsatz?
Bei meiner Freundin (mit Acer TM 661lmi) ist aber auch nur eine Intel-Grafikkarte auf dem Chip (wenn ich das richtig verstanden habe) und sie fährt das Notebook mit 1400x1050.

Habe hier genau gesagt ein Acer TM 661LCi.

Hat die Auflösung von 1400x1050 am internen Display sofort funktioniert
oder mußtest Du selbst Hand anlegen?
An der Lösung des Grafik-Problems bin ich besonders interessiert!

Zum Chipsatz (Intel 855 GM):
# lspci
...
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corp.: Unknown device 3582 (rev 02)
00:02.1 Display controller: Intel Corp.: Unknown device 3582 (rev 02)
...



Der Kartenleser funktioniert auch nicht (hab leider noch keine Zeit dafür gehabt).


Ich habe hier keinen Kartenleser, sondern nur den SmartCard-Reader. Diesen habe ich unter Linux noch gar nicht ausprobiert, weil ich sowieso wenig Hoffnung habe, dass das schon unter Linux funktionieren könnte ;-)
War aber auch kein Kaufgrund.

Den SmartCard-Reader habe ich auch noch nicht probiert, brauche ich auch nicht.

Nur SmartMedia und MMC möchte ich schon lesen können: muß ich halt weiter meinen PCMCIA-Reader verwenden...


Die Sondertasten kann ich auch noch nicht verwenden (beim Acer TM 621 hatte ich das Modul "acerhk", das hier leider auch nicht funktioniert).


Gut, da ist was dran. Es gibt ja einmal diese Sondertasten "E-Mail", "Web", "P1" und "P2" -- die gehen hier bisher auch noch nicht. Ich glaube dazu müsste etwas von Acer selbst kommen.
Bei den blauen Extra-Notebook-Tasten funktioniert die Display-Helligkeit und das Touchpad ein-/ausschalten, aber leider immoment nicht, die Lautstärke zu regeln. Das kann aber vielleicht auch noch mit einem kleinen Hack hinzukriegen sein.

AcerHK ist zu finden unter:
http://www.informatik.hu-berlin.de/~tauber/acerhk

Die Lautstärke-Tasten sind zu verwenden wie die Tasten E-Mail, P1,...
(zumindest war es bei Acer TM 621 so)

Die Helligkeit des Displays usw. kann ich auch regeln.

Bei der Anzeige der Restlaufzeit wird immer "0:00" angegeben: Wenn ich den Netzadapter bei voller Batterie abstecke und über Akku arbeiten will, erhalte ich die Warnung "Akku zu Ende" oder ähnlich. Dieses eine Feature hat möglicherweise auch unter WinXP Probleme, da hier gar keine Restlaufzeit angezeigt wird.

Ohja, Du hast recht. Ich war auch erstaunt. Unter KDE popt ein Fenster auf, das einem das Gruseln lehrt. Letztlich beruhigt sich meine Batterie-Anzeige dann aber und zeigt den richtigen Wert an. Also dann doch halb so wild.

Der prozentuale Wert steht bei mir auch da und scheint zu stimmen.

Läuft bei Dir das alles?


Naja, wie Du siehst, haken noch einige Sachen, aber ich erwartete bei einem so neuen Notebook auch nicht, dass das alles schon perfekt von Linux unterstützt wird. Manche Sachen sind eben weniger wichtig, wie bspw. diese Extra-Funktionstasten. Dagegen hatte mich das laute Lüfter-gesurre schier wahnsinnig gemacht (was ja nun erstmal behoben ist). Mich würde noch interessieren, ob durch das neue SUSE 9.0 eine bessere ACPI und generell Notebook-Unterstützung zu erwarten ist. Immerhin scheinen die ja auch Dinge aus der 2.6er Serie des Kernels gebackported zu haben.

Ich hoffe auch schon drauf ...


Günther



< Previous Next >