Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (231 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Probleme mit DVD/CDRW
  • From: Manfred Tremmel <Manfred.Tremmel@xxxxxx>
  • Date: Thu, 20 Jun 2002 19:57:56 +0200
  • Message-id: <200206201957.56029.Manfred.Tremmel@xxxxxx>
Am Mittwoch, 19. Juni 2002 21:55 schrieb Michael Nausch:

> ich habe auf meinem Gericom 1st Supersonic M6-T ein Problem mit dem
> Combilaufwerk.
>
> In der /etc/fstab habe hat mir die SuSe 8.0 folgende Einträge
> vorgenommen:
>
> /dev/cdrecorder /media/cdrecorder auto ro, noauto,user,exec 0 0
> /dev/cdrom /media/cdrom auto ro, noauto,user,exec 0 0
>
> In /dev habe ich zwei symbolische links:
> cdrecorder -> /dev/sr0
> cdrom -> /dev/hdc

Das kann nicht gehen, Du kannst ein Gerät entweder über SCSI-Emulation
oder als IDE Gerät ansprechen, beides gleichzeitig funktioniert nicht.

> Der /var/log/boot.msg kann ich entnehmen:
>
> <4>hdc: UJDA710, ATAPI CD/DVD-ROM drive
> <4>hdc: no flushcache support
> <6>scsi0: SCSI host adapter emulation for IDE ATAPI devices
> <4> Vendor: MATSHITA Model: UJDA710 Rev: 1.06
> <4> Type: CD-ROM ANSI SCSI revision: 02
> Seting up IDE DMA mode
> Force IDE DMA mode on: hdc
> done

Und damit geht die Sache in die Hose, SCSI-Emu drüber und dann noch als
IDE-Gerät angesprochen, der Rest ist irrelevant.
Wenn Du brennen willst, nimm /dev/cdrom aus der /etc/fstab, lösche den
Link in /dev/ (und setz in auf /dev/sr0).

--
Machs gut | http://www.iiv.de/schwinde/buerger/tremmel/

Manfred | http://www.knightsoft-net.de


< Previous Next >
Follow Ups
References