Mailinglist Archive: opensuse-isdn-de (73 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-isdn] VoIP und asterisk
  • From: "Kyek, Andreas, VF-DE" <A.Kyek@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 14 Mar 2005 06:12:08 +0000 (UTC)
  • Message-id: <4498DDECFD5E9E40A2B03505E72605E50113EBBC@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Karsten Keil wrote:
> On Fri, Mar 11, 2005 at 12:11:09PM +0100, Kyek, Andreas, VF-DE wrote:
> > Hallo,
> >
> > gibt es hier jemanden, der asterisk via capi an
> > eine Telefonanlage gekoppelt hat und damit
> > VoIP nutzt? (Und der mir dann ggf. helfen kann?)
> >
> > Mein Problem ist:
> >
> > Prinzipiell kann ich von jedem Telefon via
> > Tk-Anlage - capi - asterisk - gmxphone
> > mit VoIP telefonieren; hierbei ist das ganze aber
> > nur wie folgt nutzbar:
> > Ich wähle die interne NSt. des PCs an, erhalte von
> > dort ein Freizeichen (das ganz anders klingt als das
> > "normale" Freizeichen) und muss dann manuell wählen.
> >
> > Nun würde ich gerne die Wahl aus dem Telefonbuch meines
> > ISDN-Telefons durchführen; hierzu habe ich also
> > "**595[Pause]Telefonnummer" eingegeben.
> >
> > Leider hört das Telefon nach "**595" auf; die [Pause]
> > wird _nicht_ mehr beendet. (Ich vermute, das mein Telefon
> > auf ein "normales" Freizeichen wartet, das aber von
> > asterisk nicht kommt).
>
> Nein, unwahrscheinlich bei einem ISDN Telefon (bei einer analogen
> Nebenstelle wuerde ich sagen, ja das koennte daran liegen.
> Bei ISDN wird das anders signalisiert.
>
> Funktioniert es ohne Pause, normalerweise sollte Astereisk dann
> den Rest der Nummer in Blockwahl senden.

Nee, wenn ich "**5950211xxxx" wähle, erhalte ich direkt
immer nur eine Besetztzeichen.
wähle ich "**595", warte auf diesen komischen "Dialtone" und
bin danach schnell genug mit dem Suchen der Nummer aus dem
Telefonbuch des Hörers (d.h. ich schicke die Nummer bevor
der Timeout in asterisk zuschlägt) klappt die Verbindung.

Auf die Idee mit der Pause bin ich gekommen weil:
Wähle ich von einer analogen Nst der TK-Anlage "**5950211xxx"
wird im Logfile von Asterisk versucht, die Zielnummer "211xxx" via
VoIP zu erreichen (was natürlich fehlschlägt); füge ich hier z.B.
nach "**595" einen weiteren * ein und wähle danach die "0211xxx",
geht es auch hier.

>
> >
> > Rumgespielt habe ich hier schon mit "language=de" in
> > extensions.conf und "country=de" in indications.conf
> > rumgespielt; aber das ändert irgendwie nichts; der Ton
> > klingt irgendwie "amerikanisch".
>
> Wie gesagt, bei ISDN telefonen spielen die Toene eigentlich
> keine Rolle.

Tja, ich hatte nur einfach keine andere Idee mehr, was hier
schiefläuft!

Andreas

< Previous Next >