Mailinglist Archive: opensuse-isdn-de (154 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-isdn] Sehr unregelmaessige Einwahlprobleme mit HiSAX (SuSE 9.1)
  • From: Karsten Keil <kkeil@xxxxxxx>
  • Date: Thu, 8 Jul 2004 17:18:32 +0000 (UTC)
  • Message-id: <20040708171828.GB30883@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
On Thu, Jul 08, 2004 at 04:32:49PM +0200, Heiko Schröder wrote:
> Hallo Karsten Keil,
>
> vielen Dank fuer die unglaublich schnelle Reply. Inzwischen waehle ich mich
> mit CAPI ein; ich wuerde dennoch gerne das HiSAX-Problem irgendwie loesen,
> wenn das Ganze nur beliebig oft reproduzierbar waere. Inzwischen ist eine
> Einwahl mit HiSAX ueberhaupt nicht mehr moeglich. Der ISDN-Treiber wird
> geladen, kann aber nicht beim Herunterfahren entladen werden (s.u.).
>
> > 1.
> >
> > Welche ISDN HW ?
> Die Einwahl geschieht über ein Euro-ISDN-Modem mit der Bezeichnung NT1+2a/b
> der Cesky Telecom. Leider habe ich keine weiteren technischen Informationen.
> Man geht -- wie leider nicht allzu selten -- mit solchen Informationen,
> hoeflich formuliert, etwas lax um. Ein Paper *gibt* es schlichtweg nicht.
>

Scheint also eine AVM Fritz!PCI zu sein.

> > Was steht im log beim HiSax laden im Fehlerfall ? Am besten das ganze Log
> Das Problem ist: beim Hochfahren gibt es überhaupt keine Fehlermeldung. Es
> gibt dennoch keinen Connect. Beim Herunterfahren zeigt sich die Meldung
> *Unloading ISDN-Driver . hisax_fcpcipnp failed (rot!)*. In der Zeile
> *Sending all processes the KILL Signal* fogt die Fehlermeldung *missing*. Ich
> kann in /var/log/messages keinerlei Hinweise erkennen.

Das kann zum Beispiel daran liegen, das Prozesse (wie dhcp) das Interface
noch als "in use" kannzeichnen und damit ein sauberes entladen verhindern.

>
> > Welcher kernel ?
> Version 2.6.
>

Da gibt es inzwischen viele Versionen.
uname -a


> >
> > 2. Fehler
> > Was steht hier im Log ?
> An Fehlermeldungen beim Hochfahren kann ich, wie gesagt, nichts finden. Die
> hisax-betreffenden Zeilen sind:
>
> --------------- schnipp ---------------------------------
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: ISDN subsystem Rev:
> 1.1.2.3/1.1.2.3/1.1.2.2/1.1.2.3/1.1.2.2/1.1.2.2 loaded
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: Linux Driver for passive ISDN cards
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: Version 3.5 (module)
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: Layer1 Revision 2.46.2.5
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: Layer2 Revision 2.30.2.4
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: TeiMgr Revision 2.20.2.3
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: Layer3 Revision 2.22.2.3
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: LinkLayer Revision 2.59.2.4
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: hisax_isac: ISAC-S/ISAC-SX ISDN driver v0.1.0
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: hisax_fcpcipnp: Fritz!Card PCI/PCIv2/PnP ISDN
> driver v0.0.1
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: Card 1 Protocol EDSS1 Id=fcpcipnp0 (0)
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: DSS1 Rev. 2.32.2.3
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: 2 channels added
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: MAX_WAITING_CALLS added
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: hisax_fcpcipnp: found adapter Fritz!Card PCI v2
> at 0000:00:0a.0
> Jul 8 15:34:08 erde kernel: HiSax: debugging flags card 1 set to 4
>
> --------------------- schnipp ----------------------------------
>

OK.

> Ich kann hier nichts Aussergewöhnliches erkennen. Allerdings hatte ich heute
> morgen (Zeit stimmt nicht ganz) beim Hochfahren diese Meldungen:
>
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd: ippp0: unknown hardware address type 512
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd:
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd: No subnet declaration for ippp0 (0.0.0.0).
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd: ** Ignoring requests on ippp0. If this is not
> what
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd: you want, please write a subnet declaration
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd: in your dhcpd.conf file for the network segment
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd: to which interface ippp0 is attached. **
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd:
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd:
> Jul 8 15:34:11 erde dhcpd: Not configured to listen on any interfaces!


Das ist vollkommener Unsinn. DHCP hat an ippp0 nichts zu suchen und kann
natuerlich nichts mit ippp0 anfangen. disable dhcp für ippp0 oder ganz.

Das kann natürlich irgendwie mit ippp0 zu Problemen führen.

--
Karsten Keil
SuSE Labs
ISDN development

< Previous Next >
Follow Ups