Mailinglist Archive: opensuse-isdn-de (364 mails)

< Previous Next >
AW: [suse-isdn] MTU / MRU
  • From: "Bernd Sihling" <b.sihling@xxxxxx>
  • Date: Mon, 7 Jan 2002 05:29:29 +0000 (UTC)
  • Message-id: <NDBBIDKPMDMLAEIPAHNLOEPFELAA.b.sihling@xxxxxx>
Hi Markus,

verwendest du den Linux-Rechner als DSL-Router für andere Rechner? Wenn ja, dann
gibst die Möglichkeit z.B. in der Registry von Windows die MTU auf max. 1492
herabzusetzen, dann kann pppoe noch seinen Wrapper drummachen und bleibt bei
max. 1500. Geht natürlich auch bei Linux. Wenn du vom dem DSL-Rechner aus damit
Probleme hast, dann kann ich dir leider nicht sagen, woran es liegt, da müsste
es nämlich schon auf max. 1492 eingestellt sein.

r,
.der Bernd

<snipp>--------------------------------------------</snipp>
Bernd Sihling mailto: bernd@xxxxxxxxxxx
Merkelstraße 11 fon: +49 (0)711 3001652
73728 Esslingen v2m/fax: +49 (0)89 45599551038
Deutschland mobile: +49 (0)179 1141865

yahoo_messenger: b_sihling
icq#: 82940629
<snapp>--------------------------------------------</snapp>

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: Markus Feilner [mailto:mfeilner@xxxxxxxxxxx]
> Gesendet: Montag, 7. Januar 2002 03:11
> An: suse-isdn@xxxxxxxx
> Betreff: [suse-isdn] MTU / MRU
>
>
> Hallo Liste,
> wie kann ich bei dsl (rcppoed, kernel 2.4)
> die MTU bzw. MRU einstellen?
> ich kriege hier die meldung, daß der pppd die MTU und die MRU nicht auf 1500
> setzen kann.
> ich habe auch gehört, daß das unter umständen verantwortlich sein kann dafür,
> dass manche zb. Banking dienste nicht gehen?
> vielen dank!
> markus
> --
> may you always grok in fullness
> ( http://w3.one.net/~wap/wapGrok.html )
> --
> from/von/de >mfeilner@xxxxxxxxxxx<
> Markus Feilner --------------------------- Linux, Webdesign,
> Erlangerstr. 2 --------------------------- IT-Consulting
> 93059 Regensburg ----- 0941/706523--------mobil: 0170/3027092
>
>
>
> --
> Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
> suse-isdn-unsubscribe@xxxxxxxx
> Um eine Liste aller verfügbaren Kommandos zu bekommen, schicken
> Sie eine Mail an: suse-isdn-help@xxxxxxxx
>


< Previous Next >
References