Mailinglist Archive: opensuse-isdn-de (220 mails)

< Previous Next >
ISDN cause E002F
  • From: Knut Petersen <Knut_Petersen@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 27 Oct 2000 18:21:17 +0000 (UTC)
  • Message-id: <39F9C822.445109A4@xxxxxxxxxxx>
Hallo Leute!

Vor mehr als einem Jahr gab es hier ja einmal die Diskussion
um den im Subject benannten Fehler ... zur Erinnerung:
Wenn man ein Verbindungsende mit diesem Fehlercode im Log findet,
kann man getrost davon ausgehen, daß die Verbindung noch besteht,
auch wenn alle Logs und selbst Tools wie xisdnload das Gegenteil
behaupten. Gestern trat der Fehler nach 1.5 Jahren Ruhe wieder auf.

System: Suse 6.0, alle ISDN-Programme original (bis auf das um
den Y2K Bug bereinigte isdnlog).

Situation: Verbindung zum ISP besteht, wird plötzlich
unterbrochen. Im Systemlog findet sich dazu:

Oct 26 03:03:46 golem kernel: isdn: HiSax,ch0 cause: E021F
Oct 26 03:03:46 golem kernel: ippp0: remote hangup (0)
Oct 26 03:03:46 golem kernel: ippp0: Chargesum is 0
Oct 26 03:03:46 golem kernel: idx=0 drv=0 ch=0
Oct 26 03:03:46 golem isdnlog: Oct 26 03:03:46 tei 82 calling +49 1910/11, T-Online with +49 6422/92026, Kirchhain Normal, unspecified (Public network serving local user)
Oct 26 03:03:46 golem ipppd[126]: Modem hangup
Oct 26 03:03:46 golem ipppd[126]: Connection terminated.
Oct 26 03:03:46 golem ipppd[126]: taking down PHASE_DEAD link 0, linkunit: 0
Oct 26 03:03:46 golem ipppd[126]: closing fd 7 from unit 0
Oct 26 03:03:46 golem ipppd[126]: link 0 closed , linkunit: 0
Oct 26 03:03:46 golem ipppd[126]: reinit_unit: 0
Oct 26 03:03:46 golem ipppd[126]: Connect[0]: /dev/ippp0, fd: 7
Oct 26 03:03:46 golem isdnlog: Oct 26 03:03:46 tei 82 calling +49 1910/11, T-Online with +49 6422/92026, Kirchhain HANGUP ( 0:05:27 I=411.4Kb O= 68.6Kb) Normal,
unspecified (Public network serving local user)

Das Log vom D-Kanal sagt dazu:

Thu Oct 26 03:03:45 2000 25:29.92 Card1 hscx_empty_fifo: incoming packet too large
Thu Oct 26 03:03:46 2000 HEX: 02 A5 06 02 08 01 8D 45 08 02 82 9F
Thu Oct 26 03:03:46 2000 25:30.08 Card1 State ST_L1_ACTIV Event EV_PH_DEACTIVATE
Thu Oct 26 03:03:46 2000 25:30.08 Card1 ChangeState ST_L1_WAIT_DEACT
Thu Oct 26 03:03:46 2000 HEX: 02 A5 01 08
Thu Oct 26 03:03:46 2000 25:30.09 Card1 State ST_L1_WAIT_DEACT Event EV_TIMER_DEACT
Thu Oct 26 03:03:46 2000 25:30.09 Card1 ChangeState ST_L1_NULL

Einige weitere automatische Anwahlversuche zum ISP waren nicht
mehr erfolgreich, es kam jeweils zu Meldungen wie folgender:

Oct 26 03:04:02 golem kernel: ippp0: dialing 1 0191011...
Oct 26 03:04:02 golem isdnlog: Oct 26 03:04:02 * tei 82 calling ? with +49 6422/92026, Kirchhain CPN +49642292026
Oct 26 03:04:02 golem isdnlog: Oct 26 03:04:02 * tei 82 calling +49 1910/11, T-Online with +49 6422/92026, Kirchhain RING (Data)
Oct 26 03:04:03 golem kernel: isdn: HiSax,ch0 cause: E0222
Oct 26 03:04:03 golem kernel: ippp0: remote abort (4)


Einige Minuten später kam ein Connect zustande, wieder
etwas später gab es dann den E002F. Ein ebenfalls am S0 Bus
angeschlossenes Telephon gab nur noch "Leitung gestört" aus,
nach einem Reset des Systems war alles wieder normal.


Fazit:

Ab dem Auftreten des "incoming packet too large" im D-Kanal Log
hat das System gesponnen, irgend jemand sollte sich die Reaktion
auf ein solches Ereignis im Quellcode mal anschauen. Wer Interesse
an den vollständigen Logs des Systems und des D Kanals hat möge
er sich mit mir in Verbindung setzen.

cu,
Knut

< Previous Next >
This Thread
  • No further messages