Mailinglist Archive: opensuse-ham-de (21 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-ham] APRS
  • From: Jan-Marc Pilawa <janpi@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 11 Mar 2001 10:29:51 +0000 (UTC)
  • Message-id: <01031110293800.00701@dc6aa>


>
> > Mit welchem prg ist PR am besten möglich?
>
> Das ist eine Philosophiefrage, genauso schlecht zu beantworten wir die
> Frage nach dem besten Editor oder dem besten Mailprogramm. Viele Hams
> benutzen jedoch "linkt" mit gutem Erfolg.

Also beim Editieren ziehe ich den vi vor, bei Mail den elm.... ;-) In der
Tat: Philosophie. Wenn man "nur schnell Packet" machen will, dann ist man mit
dem guten alten Hostmode auch unter linux am schnellsten auf Sendung. Das
(meines Wissens) unter Linux einzige Programm für den Hostmode nennt sich
"TNT" und ist soweit ich weiss auch bei suse mit dabei (naklar, ist man ja
schon gewöhnt: entweder auf ftp.xy.fi oder auf einer suse-CD ;-) Es ist
ähnlich wie SP angelegt. Statt "esc" sollte man allerdings den ":"
(Doppelpunkt) für tnc-Kommandos ausprobieren ;-)
TNT ist allerdings für die Textkonsole gedacht! Noch schneller auf Sendung
wäre man als Purist jedoch mit einem Terminalprogramm wie minicom ;-)

Wers graphisch unter X liebt, der muß -soweit mir bekannt- zwangsläufig
Kernel-AX.25 benutzen. Ist aber eigentlich gar nicht so schwer einzurichten,
obwohl man sich als von der Windowswelt kommender user erstmal damit schwer
tut, dass man hier noch am Betriebssystem was tun muss, bevor man das
Programm konfiguriert und bnutzen kann. Bei suse ist ja zum Glück auch schon
das meiste vorbereitet.

Dann gibt es noch wirklich unschöne Lösungen über Emulatoren wie z.B. den
Dosemu oder vmware oder wine alte DOS- bzw. Windowsprogramme laufen zu
lassen. -Es funktioniert sogar teilweise, wie ich aus eigener Erfahrung weiß,
jedoch sollte man sich den Stress ersparen und gleich kernel AX.2 benutzen
und was nettes graphisches unter linux einsetzen.

Sodele,

dann viel Spass beim Doku blättern und einrichten,

73 de Jan, DC6AA.

>
>
> Gruß, Kai

--

|~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~|
| Jan-Marc Pilawa |
| GSM: (+49)-(0)170-5525176 An der Strangriede 11 |
| WWW: http://www.akafunk.uni-hannover.de D-30167 Hannover |
| Ham-Radio: dc6aa@db0xpo.#nds.deu.eu Germany |
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

< Previous Next >