Mailinglist Archive: opensuse-de (533 mails)

< Previous Next >
Re: Networkmanager und Nameserver
  • From: Jan Ritzerfeld <suse@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 13 May 2012 20:08:15 +0200
  • Message-id: <4016648.daZkIAtaQu@karl.site>
Am Samstag, 12. Mai 2012, 19:08:12 schrieb Andreas Meyer:
(...).
Macht es Sinn, local einen cachenden Nameserver zu betreiben,
wenn man den Networkmanager benutzt? Ich habe gelesen, dass
der die resolv.conf und andere Einstellungen des Systems dbzgl.
ignoriert?

Ignorieren ist vielleicht das falsche Wort: IMHO trägt er halt das ein, was
vom DHCP-Server kommt. Allerdings kann man dem NetworkManager sagen, dass er
"alles" vom DHCP-Server nimmt, oder nur Adressen. Wenn du letzteres
auswählst, kannst du den DNS-Server direkt im Front-End für den
NetworkManager angeben.
Wie ich weiter gelesen habe, geht es dir eher um eine Mobil-Breitband-
Verbindung mittels PPP. Dort ist es aber ähnlich! Es gibt im Reiter "IPv4-
Adresse" unter "Grundeinstellungen" die Auswahl für "Methode": "Automatisch
(PPP)", ohne die Möglichkeit der direkten Angabe von DNS-Servern oder analog
"Automatisch (PPP) - nur Adressen", dann kannst du u.a. die DNS-Server
manuell eingeben.

HTH
Jan
--
I am Bashir of Borg. Prepare to be... did anyone ever tell you that you
have beautiful eyes?

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um den Listen Administrator zu erreichen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+owner@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References