Mailinglist Archive: opensuse-de (878 mails)

< Previous Next >
Re: OT kde3 vs. kde4
Hallo Sven,

On Monday, 12.December.2011 13:31:05 Sven Burmeister wrote:

Genauso performant wie die Transparenz in KDE3.

Nur brauchte man die dort nicht, siehe unten.

Da ist mir viel zu viel Polemik drin.

Nicht ohne Grund. Ich bin bei KDE schon seit 1.x dabei, und habe seit
Anbeginn immer jede Version gleich genutzt, getestet, Fehlerreports
geschrieben, und in manchen Faellen sogar selbst Hand angelegt.

KDE4 ist die erste Version die nicht innerhalb weniger Wochen bereits
besser, schneller und stabiler war als ihr Vorgaenger. Teile davon
sind sogar heute noch schlechter als die Pendants aus KDE 3.5.

Der Desktop selbst ist endlich (seit etwa 4.2.4 oder 4.3)
einigermassen stabil, wenigstens startet sich Plasma meist von selbst
neu wenn es abstuerzt (passiert mir in der Woche etwa ein mal,
Bugreports gibt es bereits genuegend).

Aber nochmal: Angenommen Effekte würden KDE4 verlangsamen. Dann
schaltet man sie eben aus

Dann gehen aber manche Dinge wie der Ersatz fuer Exposé nicht mehr.

und hat dann genau soviel Effekte wie in KDE3, nämlich keine.

Aber weniger Funktionalitaet und Stabilitaet, selbst dann noch wenn
man den KDEPIM2 mail aussen vor laesst.

KDE3 hatte keine Effekte, sondern wenn überhaupt nur technische
Krücken, wie z.B. die Transparenz, die keine echte war, sondern
einfach den Bildausschnitt kopiert hat o.ä

Wozu oder wann bitte brauche ich Transparenz? Mich hat das fast immer
nur gestoert. Zu Beginn konnte man es z.B. nicht mal abschalten, also
z.B. beim yaWP. Der Text war je nach Hintergrund unlesbar. Das ist das
erste das rausflog als es moeglich war. Blur das naechste. Schatten
das Dritte.

Wenn man KDE4 und KDE3 vergleichen möchte, dann doch bitte mit den
gleichen Voraussetzungen, also entweder in beiden Effekte aus oder
in beiden Effekte an

Mache Effekte aus und suche etwas wie Exposé. Arbeite intensiv mit dem
Desktop damit und zaehle die Abstuerze von Plasma. Drucke in
verschiedenen Orientierungen, nur bestimmte Seiten eines Dokumentes
(z.B. Seiten 3-5 und 11-17). Lege eine Mailingliste im Adressbuch an.
Messe die Akkulaufzeiten ohne Effekte bei KDE3 und KDE4. Versuche mal
ein paar hundert oder tausend Mails zu verschieben. versuche mal
/var/spool/mail/$USER zu benutzen. Schau mal nach was Xorg ohne
Effekte bei einfache Taetigkeiten an CPU-Last verursacht. Erzuge mal
ein paar tausend Files in einem Ordner der nicht von nepomuk erfasst
werden soll (ich habe ihn bei mir auf ~/etc/nepomuk-honeypot
konfiguriert) und schau wieviel CPU der dennoch verbraucht.

Irgendwie fehlt mir auch die Lust zu erklären warum z.B. die Nutzung
von openGL sogar das einfachen Fenster-Bewegen oder -Größe-Verändern
schneller und effizienter macht.

OpenGL ist nicht das Problem, es sei den der Grafiktreiber schummelt,
und gibt Dinge vor die er gar nicht (schnell) kann.

Ich habe das Gefuehl es gibt zweierlei "Sorten" von KDE-Benutzern.

Die einen die einfach tagein tagaus nur mit ihren Rechnern arbeiten
oder auch mehrere dieser Rechner administrieren. Diese brauchen ein
robustes Arbeitspferd, wollen aber KDE treu bleiben und es eigentlich
auch weiter voranbringen indem sie aktuelle Versionen davon nutzen und
Fehler melden so gut sie es koennen. Der Rechner laeuft 24x7 durch,
weil nachts Backups gezogen werden (amanda Mail ->
/var/spool/mail/...).

Und Benutzer die ab und an mal das mit KDE machen was auch die meisten
Windowsuser mit ihrem Rechner machen. Etwas Mail (POP3/IMAP/SMTP
senden), etwas Web (Firefox), etwas Musik hoeren (Amarok) und ab und
an mal ein Briefchen schreiben oder ein Filmchen angucken. Abends
wieder runterfahren, am naechsten Tag wieder anschalten.

Bis einschliesslich KDE3 war beides uneingeschraenkt gleich gut
moeglich. Heute ist das mit KDE4 nicht mehr uneingeschraenkt moeglich.
Wie alt ist KDE4 jetzt? Ist es jetzt stabiler als KDE3? IMHO noch
nicht, zumindest nicht alle von Vielen benutzte Applikationen und
Teile von KDE4.


Roman

--
Roman Fietze Telemotive AG Buero Muehlhausen
Breitwiesen 73347 Muehlhausen
Tel.: +49(0)7335/18493-45 http://www.telemotive.de
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um den Listen Administrator zu erreichen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+owner@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups