Mailinglist Archive: opensuse-de (970 mails)

< Previous Next >
Re: Systemmails im lokalen Netz versenden
Hallo Sandy,

Am Tue, 22 Nov 2011, Sandy Drobic schrieb:
On 22.11.2011 13:13, David Haller wrote:
In meiner /etc/hosts hab ich FQDNs und Aliase, die postfix-config ist
leider immer noch unvollständig aber korrekt (ich hab's nur geschafft,
pauschal alles an @domain als lokal zu deklarieren. (Sandy,) kann ich
z.B. foo@ und bar@ als "extern" (sollen via default smarthost
rausgehen) und den Rest der domain als lokal deklarieren? So hatte ich
das nämlich beim sendmail, einige bestimme Adressen gingen "raus", der
Rest lokal ...).

Das kannst du in /etc/postfix/transport angeben. Obwohl du nicht nach
dem localpart alleine den Transport setzen kannst. Dies sollte jedoch
kein Hindernis sein, da die Adresse vor dem Versenden immer mit
foo@$myorigin zum FQDN ergänzt wird.

/etc/postfix/main.cf:
mydomain = domain.tld
myorigin = $mydomain
transport_maps = hash:/etc/postfix/transport

/etc/postfix/transport:
foo@xxxxxxxxxx smtp:[ip.of.smart.host]
bar@xxxxxxxxxx smtp:[ip.of.smart.host]

Dann werden mails von der Kommandozeile an foo und bar korrekt
qualifiziert und per transport weitergeleitet.

Da brat mir doch einer nen Storch!

Das hab ich (mit Hostnamen statt IP beim Smarthost/mx) testhalber und
ob der Dokumentation verwirrt[0] und unbedingt mailen wollend, blind
stochernd und probierend, offenbar schon genau so für eine Adresse
konfiguriert. Und dann doch nicht getestet. Und vergessen. Und dann
ohne es zu wissen verwendet. Und jetzt nachgeschaut und gesehen,
*tada* es klappt wohl schon seit wann auch immer ich das konfiguriert
habe!!!

*JUCHUUU* *KNUDDEL*

Ich würde dich aber gerne doch mal per PM belästigen um ein bissl mehr
Verständnis und Überblick und dann Ordnung und Verstand reinzubringen,
wenn du also mal die config auf grobe Fehler angucken könntest und
ggfs. gezielte(re) Kritik und/oder spezielle Dokutips abseits
postfix.org[1] anbringen würdest ... ;) Aber eher so nach Motto:
antwortest du, freu ich mich (und du evtl. auch, daß du mir helfen
dann konntest), wenn nicht, is nix schlechter, ich komm schon klar :)

Mach dich also auf ne größere Mail in der Inbox gefaßt, kann
allerdings bis zum WE dauern ;)

... und wo ich dir schonmal hier auf der ML schreibe: vielen vielen
Dank für die inzwischen vielen (8, 10?) Jahre, in denen du hier als
der "Listen-Postfix-Helfer-Deluxe-mit-5-Sternchen" "gearbeitet"
hast. Ohne deine Hilfe-Mails an andere mitgelesen zu haben hätte ich
meinen Postfix nicht konfigurieren können.

-dnh

[0] wer mich kennt oder wie Sandy hier länger mitliest (und
-schreibt), der weiß, das ist nicht so einfach[2].

[1] und dem Heinlein Buch, dazu les ich Doku zu gut[2], mir fehlt mehr
der Überblick, für die Details, den Kleinkram mag ich manpages.
Hey, ich hab sendmail samt .cf und den "Rules" kapiert (ohne Buch;
und Details schon wieder vergessen, der Überblick ist aber noch
da) ;)

[2] Hey! Verdammt! Wo ist der "BUGS" Eintrag aus 'man 3 getopt' hin?
*sig rauskruschtel und als erste einfüg, als Zweite bleibt die
passende Zufallssig* Ich fand die getopt manpage damals gar nicht
schlimm. Die ein oder andere Stelle zweimal lesen müssen? Ja? Und?
*verständnislos guck*

PS: aus gegebenem Anlaß such ich noch ne passende 3te und 4te Sig raus...
*scnr* & *hrhrhr*

--
GETOPT(3)
BUGS
This manpage is confusing.
--
All programs evolve until they can send email.
Except Microsoft Exchange. -- Richard Letts
--
You can probably make sendmail play chess if you configure it right.
Judging by its conf file it already does.
Checkmate in 3 moves. -- Anthony Mandic in comp.sys.sun.admin
--
In college, I wrote a TECO-like progamming language as a joke - one-letter
statements, totally unreadable. Then I discovered sendmail, and stopped,
because the joke had been done so much better than I ever could.
-- Mark 'Kamikaze' Hughes
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um den Listen Administrator zu erreichen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+owner@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups