Mailinglist Archive: opensuse-de (970 mails)

< Previous Next >
Re: openSUSE 12.1 - ein positiver Eindruck
  • From: Sven Burmeister <sven.burmeister@xxxxxxx>
  • Date: Sat, 19 Nov 2011 17:13:24 +0100
  • Message-id: <3699111.vdckm2eB58@linux-ly0d>
Am Samstag, 19. November 2011, 16:07:18 schrieb Heinz Dittmar:
Also ich habe es mit kde-4.7.1 getestest, und wollte die alten Mails
übernehmen. Das misslang, damit kann man nicht arbeiten. Habe sonst bis
heute noch nichts positives gelesen, auch unter 12.1 nicht. Alle hatten die
gleichen Probleme.

Was heißt denn misslungen? akonadi ist ja nur ein Zwischenspeicher. Daher kann
man alle akonadi und kmail Einstellungen, bei akonadi auch datenabnken etc.,
löschen und neue resourcen hinzufügen, die dann eben auf das alte Mail-
Verzeichnis oder imap-Server zeigen.

Probleme mit kmail2 sind eigentlich immer nur die Migration von kmail1. Wenn
man die umgeht oder eben manuell arbeitet läuft es soweit.

Akonadi-Eisntellungen findet man unter ~/.config und ~/.local, kmail wie
gewohnt unter ~/.kde4/share/config.

Sven
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um den Listen Administrator zu erreichen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+owner@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >