Mailinglist Archive: opensuse-de (871 mails)

< Previous Next >
Re: reiserfs in ext3 konvertieren
  • From: Sebastian Siebert <freespacer@xxxxxx>
  • Date: Tue, 21 Jun 2011 23:28:31 +0200
  • Message-id: <4E010CFF.1030103@gmx.de>
Am 21.06.2011 09:36, schrieb Ralf Prengel:
Hallo,

hat das jemand schon mal gemacht. Gibt es funktionierende Tools oder ist
besser Datensicherung, Neuinstallation und Daten zurück sichern angesagt?

Hallo Ralf,

ich habe es damals ohne Konvertierungstool wie auch ohne Neuinstallation gemacht und alles z.B. mit einer openSUSE Live-CD erledigen lassen. Es hat problemlos funktioniert. ;-)

Von Online-Konvertierungstools im laufenden System würde ich abraten.

1. Schritt: Daten auf eine andere Partition [1] oder über das Netz via rsync (ssh) [2] auf einem Backuprechner oder auf einer USB-Festplatte sichern. (Es gibt unzählige Methoden, dies zu machen)

2. Schritt: Die Partition entsprechend via mkfs.ext3 neu formatieren.

3. Schritt: Daten wieder zurück sichern. /etc/fstab anpassen und auch nochmal mkinitrd sicherheitshalber aufrufen.

Damit sollte die Kiste auf einem anderen Dateisystem laufen. Und zusätzlich hast du auch die Daten defragmentiert. ;-)


[1] <http://de.opensuse.org/SDB:SuSE_Linux_umkopieren>

[2] <http://lmgtfy.com/?q=rsync+ssh>

--
Gruß Sebastian - openSUSE Member (Freespacer)
Webseite/Blog: <http://www.sebastian-siebert.de>
Wichtiger Hinweis zur openSUSE Mailing Liste:
<http://de.opensuse.org/OpenSUSE_Mailinglisten-Netiquette>
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
References