Mailinglist Archive: opensuse-de (817 mails)

< Previous Next >
11.4: Reiser Partition zerrissen
Hallo.

Ich hatte vorher 11.1 und habe jetzt 11.4 aus der Box neu installiert. Es ging
auch alles
recht gut und flott, und ich arbeite schon mit fast allem so weiter wie bisher.
Nur die
Bildschirm-Auflösung lässt sich nicht von 1600 auf 1280 verringern, weil ich
dann immer
einen grauen Screen kriege, und außer einem Hardware-Reset nix mehr geht.

Ein Problem gibt es mit einer Reiser-Partition auf einer zweiten Festplatte.
Auf der habe
ich noch einige Windoof- und eine Reiser-Partition, die auch brav als /aux0 und
/aux1
erkannt und gemountet werden. Die dritte Partition hieß bisher id-part7, hatte
76,8 GB und
war unter 11.1 als /aux2 gemountet.

Bei der Installation vom 11.4 hatte nun part7 plötzlich nur noch 20,0 GB. Ein
zusätzlicher
part8 mit 56,8 GB ist aufgetaucht, so dass der Verdacht naheliegt, dass er aus
einer
einzigen Partition nun zwei gemacht hat.. Beiden ließ sich aber bei der
Installation aber
kein Mount-Point zuordnen ohne zu formatieren (unknown file system), sie lassen
sich weder
mounten noch wird reiserfs als korrektes filesystem erkannt.

reiserfsck kann weder mit part7 noch mit part8 etwas anfangen. Die diversen
rebuild-
Optionen funktionieren auch nicht. Die Internet-Suche hat auch keinen Hinweis
gebracht.
Wie kriege ich die Partitonen ohne Formatieren wieder vereint?
1. part8 löschen und part7 auf 76,8 GB erweitern erscheint mir
filesystem-Nixwisser etwas
riskant.
2. SuSe 11.1 von der DVD starten, Partitionen auf USB-Platte kopieren, dann
beide
plattmachen und USB-Kopie zurückspielen?
3. (Hier ist Platz für weitere Ideen.)

mfg
gerd
--
/ -------------------------------------------------------------------------
/ Gerhard Schmidt, Kastanienallee 20, 64289 Darmstadt
/--------------------------------------------------------------------------
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >