Mailinglist Archive: opensuse-de (1022 mails)

< Previous Next >
Re: paar Tips für eine Serveradministration
Am Donnerstag, 31. März 2011, 11:10:02 schrieb Lentes, Bernd:

Wenn Ihr jetzt für diesen Zweck einen besseren Desktoprechner kauft, später
aber einen Server mit mind. 32 Cores und <100GB RAM und SAS-Platten, ist
entweder der Desktop total unterdimensioniert oder der Server total
überdimensioniert. Wird der Server beschafft nach dem Motto "Wir haben
jetzt soviel Geld bekommen und müssen es raus hauen, da es ansonsten
verfällt ?" Könnt Ihr das nicht eventl. sinnvoller einsetzen, oder braucht
Ihr wirklich diese Power ? Ich arbeite übrigens selbst im öffentlichen
Dienst und kenn die Problematik. Trotzdem kann man da auch viel steuern.

Der große Server wird natürlich nicht nur für uns angeschafft. Unsere
Rechnungen sind vergleichsweise harmlos und anspruchslos im Gegensatz zu denen
die darauf hauptsächlich laufen sollen. Ich denke das dort unter anderem dann
richtige Moleküldynamiken gerechnet werden sollen. Diese laufen dann auch
schon mal locker auf so einem Server mehrere Wochen. Je nachdem welcher
Zeitraum für die Dynamik betrachtet wird.

Das Geld war schon begrenzt und mehr war einfach nicht drinne. Die EDV hat uns
auch ein Angebot für eine HP Workstation gemacht, die dann auch deutlich
professionellere Hardware hatte. Eben ECC Ram und Xeon Prozessoren. Aber die
war dann auch deutlich teurer als 2000 Euro.

Wie dem auch sei, unser Rechner ("Server") soll diese Zeit eben nur
überbrücken. Aber wenn ich so ein Ding schon aufsetzen soll, dann soll es auch
vernünftig sein und für die Zeit möglichst vorbildlich laufen. :-)


MfG
Marco
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups