Mailinglist Archive: opensuse-de (842 mails)

< Previous Next >
Re: openvpn:unable to redirect default gateway
Am Fri, 4 Feb 2011 14:26:23 +0100
schrieb André Piewak <andre_piewak@xxxxxxxx>:

Am Fri, 4 Feb 2011 10:26:50 +0100

schrieb André Piewak <andre_piewak@xxxxxxxx>:

Die OpenVPN-Debugkonsole gibt folgende Fehlermeldungen aus:

Debug: [openvpn] <Datum> UDPv4 link local: [undef]
...
Debug: [openvpn] <Datum> NOTE: unable to redirect default gateway
-- Cannot read current default gateway from system

Weder durch das Lesen von How-Tos und FAQs, noch durch das testen
einer selbstgebauten Client- Konfigurationsdatei nach dem Vorbild
in [1] konnte ich das Problem lösen.

Könnt ihr mir auf die Sprünge helfen? Wie bringe ich OpenVPN dazu,
den Traffic über tun0, statt dsl0 zu leiten?

man route(8)

route add -net ... gw ...

Danke Dieter,

das sieht aus, als sei es der richtige Ansatz, doch ich habe von
Routingtabellen überhaupt keine Ahnung.Nichtsdestotrotz habe ich paar
Sachen durchgespielt. Allerdings ohne Erfolg.
Sowohl vor als auch nach Start von KVpnc lautet die letzte Zeile der
Ausgabe von route

default * 0.0.0.0 U 0 0
0 dsl0.

Ich schätze, * ist die Route, die ich auf dev tun0 umzuleiten habe.
Müßte ich folglich "route add -net 0.0.0.0 gw gw-* dev tun0" in die
OpenVpn Config eintragen?

Nein, du mußt dem Tunnel einen eigenen Adressbereich geben. Im Grunde
hast du drei Netze, dein Lokales Netz, den Tunnel und das fremde Netz,
zu dem der Tunnel führt.
Hier ein Beispiel, das Tunnelnetz hat den Adressbereich 192.168.10.0,
das locale tune0 hat die Adresse 192.168.10.5,
route add -net 192.168.10.0 gw 192.168.10.5

-Dieter

--
Dieter Klünter | Systemberatung
http://dkluenter.de
GPG Key ID:DA147B05
53°37'09,95"N
10°08'02,42"E
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >