Mailinglist Archive: opensuse-de (1185 mails)

< Previous Next >
Re: Plan / Strategie / Kritik rund um openSUSE
  • From: Bernd Nachtigall <bnacht@xxxxxx>
  • Date: Mon, 27 Sep 2010 15:44:43 +0200
  • Message-id: <201009271544.44239.bnacht@xxxxxx>
Am Montag, 27. September 2010 schrieb Martin Schröder:
(...)
- Updates sind mit Ubuntu/Debian einfacher (angeblich)
(...)

Das ist genau das was ich oben beschrieb:

Bei Ubuntu/Debian gibt es ja dieses 'ach-so-geile' apt-get. Das es zypper
gibt und wie gut er (inzwischen) ist, ist vielfach unerkannt. Das hat mit
der mangelhaften (deutschen) Dokumentation zu tun!

Letztens schlug hier auch ein Thread auf in dem jemand ein OpenSUSE apt-get
suchte ... Hier in der Liste wurde ihm dann zypper empfohlen und ... ui

OpenSUSE (und damit Novell) macht (seit Jahren) den schweren Fehler sich
faktisch nur auf den amerikanischen Markt zu beziehen. Und darüber hinaus
eine schon fast typische grausige Öffentlichkeitsarbeit (zumindest sehe ich
das so) zu leisten.

Bernd

... der keine davon Ahnung hat, wie die Steuerung eines so komplexen
Systems wie das einer weltweiten offenen Distribution aktuell abläuft ...
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >