Mailinglist Archive: opensuse-de (1303 mails)

< Previous Next >
Re: SuSE 11.3 auf Win7 laptop installieren
  • From: Al Bogner <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 16 Jul 2010 00:46:00 +0200
  • Message-id: <20100716004600.3c523105@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Fri, 16 Jul 2010 00:18:25 +0200
schrieb Walter Ulmke <ulw@xxxxxxxxx>:

On Donnerstag 15 Juli 2010 22:29:45 Lutz Thuns wrote:
On Thu, 15 Jul 2010 22:25:06 +0200, Emil Stephan

<Emil.Stephan@xxxxxxxxxxx> wrote:
Halle Renate, Hallo Walter,

das macht mich doch stutzig, dass Win jetzt auf einmal alle 4
primären Partitionen belegt.Mich hat es ja schon immer
gestört, dass XP Alles auf eine
Partition klatscht.
Woher auf einmal dieser Sinneswandel?
Was für Daten sind auf den Partitionen gespeichert?
Wie groß sind diese Partitionen?
Gibt es womöglich ein Backupsoftware unter Win, die das haben
möchte (so etwas
habe ich für meinen Bruder schon einmal gebaut)?
Was erzählt uns fdisk, wenn wir ein Live-System booten, über
diese Partitionierung?

Tschö, Emil

Das liegt wohl eher am Hersteller/Auslieferer.
Win7 belegt normaler Weise maximal 2 Partitionen.
Eine Start-/Bootpartition und eine Systempartition.
Der Rest wird dann wohl eine Wiederherstellungspartition und
eine Treiberpartition des Herstellers o.ä. sein.



Hallo an alle, und Danke an alle die geantwortet haben.

Ich denke das 4 Partitionen vorhanden sind liegt an HP.
Partitionen:

C:
HP_RECOVERY
HP_TOOLS
SYSTEM

Ich denke die beiden letzten müssen nicht sein. Ich habe aber
nicht genug Kenne um zu wissen, wie ich die Daten extrahieren und
umkopieren kann, sodaß nachher alles funzt.

Meine Erfahrungen mit Win sind - fummlen und es crasht.

Mich hatte mal ein HP-Notebook ziemlich genervt, das ich ich für
jemanden aufsetzen musste. Ich habe mit badblocks "brutal" alles
gelöscht, sodass Win denkt, dass es eine neue HD ist und via CD neu
installiert und danach Linux dazugegeben. Mir wurde da viel zu viel an
HD-Platz verschwendet.

Al
Al
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups