Mailinglist Archive: opensuse-de (1288 mails)

< Previous Next >
Re: hostname -f: Kein FQDN
  • From: Daniel Spannbauer <ds@xxxxxxxx>
  • Date: Tue, 06 Jul 2010 08:52:00 +0200
  • Message-id: <4C32D290.8030208@xxxxxxxx>
Am 05.07.2010 20:26, schrieb David Haller:
Hallo,

Am Mon, 05 Jul 2010, Daniel Spannbauer schrieb:
hab da ein kleines Prob und weiß nicht so recht wo ich mit der Suche
beginnen soll.

Also, ich hab hier einen Rechner unter 10.2, namens Atlas.
in /etc/HOSTNAME steht nur "atlas" drin.
In /etc/hosts steht auch nur "10.3.1.2 atlas"
[..]
Also sollte doch eigentlich alles so konfigueriet sein,d as hostname -f
den FQDN ausspcukt, oder?

Nein. Der FQDN gehört als erstes in die hosts. Also:

127.0.0.1 atlas.test.de localhost atlas
# ::1 atlas.test.de localhost atlas ## oder wie war die IPv6 noch?
10.3.1.2 atlas


Also geht "hostname" nur über die Hosts?

Gruß

Daniel



HTH,
-dnh



--
Daniel Spannbauer Software Entwicklung
marco Systemanalyse und Entwicklung GmbH Tel +49 8333 9233-27 Fax -11
Rechbergstr. 4 - 6, D 87727 Babenhausen Mobil +49 171 4033220
http://www.marco.de/ Email ds@xxxxxxxx
Geschäftsführer Martin Reuter HRB 171775 Amtsgericht München
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups