Mailinglist Archive: opensuse-de (841 mails)

< Previous Next >
Re: Frage zu PGP Keys und verschluesselte Mails
  • From: Al Bogner <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 25 Jun 2010 12:15:44 +0200
  • Message-id: <20100625121544.1ab8b433@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Fri, 25 Jun 2010 11:15:29 +0200
schrieb Werner Franke <Werner.Franke@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>:

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich erstmalig etwas mit PGP Keys und hätte da ein
paar kleine Fragen.

Wenn möglich hätte ich einen Key für meinen Büro User *-und-* meinen
Home User.
Im Büro benutze ich KDE3 zu Hause KDE4.4

Büro: werner.wranke@xxxxxxxxxxxxxxxxxx Name="Werner Franke"
Home: wfr1@xxxxxxxx Name="Werner"

Basierend auf den Beschreibungen in EasyLinux 10/2005
http://www.easylinux.de/2005/10/046-gpg/
und LinuxUser 2/2009

http://www.linux-community.de/Internal/Artikel/Print-Artikel/LinuxUser/2009/02/Schluesselfrage
habe ich also auf meinem Bürorechner unter KDE3 mit KGpg
Schlüsselpaar, wie oben angegeben, erzeugt. Danach habe ich über
"Benutzerkennung hinzufügen" den Namen "Werner" mit meiner
HOME-Mailadresse hinzugefügt. Das Directory .gnupg habe ich mir nun
auf eine USB Stick kopiert und wollte es zu Hause auf $HOME
einzuspielen, damit dort der gleiche Key gilt.

Ist das so sinnvoll ?

Eher nicht. Ich würde meinen privaten Key nur dort verwenden, wo ich
auch Admin bin und alleine Zugriff habe.


Al
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References