Mailinglist Archive: opensuse-de (841 mails)

< Previous Next >
Re: Partition (LVM) mit bad superblock
  • From: Sebastian Siebert <freespacer@xxxxxx>
  • Date: Mon, 21 Jun 2010 17:42:10 +0200
  • Message-id: <4C1F8852.7010106@xxxxxx>
Hallo Joachim,

[..]
testdisk meckert bei nicht gelöschtem Swap, dass die Partitionstabelle
"bad" wäre. Ich weiß nicht, wo was falsch wird, wenn swap bleibt. Mit
testdisk kann ich die Partitionstabelle also nicht wieder herstellen.
Wenn ich versuche, die mit testdisk gefundene Partition mit fdisk zu
restaurieren, in dem ich da die Zylindergrenzen per Hand eingebe, wird's
problematisch, da die testdisk-grenzen ja nicht mit den fdisk-Grenzen
identisch sind. Liegen denn die Partitionsgrenzen immer auch an den
Zylindergrenzen. Bei testdisk gibt es die Abfrage, ob zumindest am
Plattenende krumme grenzen akzeptiert werden dürfen.

Was macht fdisk? Kann ich sicher sein, dass nichts anderes gemacht wird
als die Partitionstabelle mit den Zylindergrenzen zu beschreiben, die
ich angebe oder passiert irgendetwas mehr?

Ich hätte da einen anderen Vorschlag, der weniger Risiken mitbringt. ;-)

Hole dir SystemRescueCd und brennst das ISO auf CD. Es bringt selber
auch nochmal eine Menge Tools zur Festplattenrettung mit. So etwas darf
in keinem Computer-Haushalt fehlen. ;-)
<http://www.sysresccd.org/>

Voraussetzung ist natürlich, dass du noch eine Festplatte anklemmst, die
etwas größer ist als die jetzige Festplatte und formatierst die
komplette Festplatte z.B. als ext3. Dann legst du von der Problem-Platte
ein Image an und legst diese auf die andere Festplatte ab. Dann lässt du
auf das Image testdisk, e2fsck & Co. los.

Ich habe mal eine schöne Anleitung geschrieben und dieses Verfahren
wende ich ganz gerne an, wenn eine Partition oder Festplatte spinnt und
ich gefahrlos testen kann, was die Tools alles anrichten. Unter diesen
Umständen konnte ich erfolgreich die Daten wiederherstellen. ;-)

<http://www.sebastian-siebert.de/2009/12/10/linux-partition-mit-ddrescue-als-image-sichern-mounten-und-retten/>

Viel Glück

--
Gruß Sebastian - openSUSE Member (Freespacer)
<http://de.opensuse.org/Benutzer:Freespacer>
Wichtiger Hinweis zur openSUSE Mailing Liste:
<http://de.opensuse.org/OpenSUSE_Mailinglisten-Netiquette>
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups