Mailinglist Archive: opensuse-de (841 mails)

< Previous Next >
Re: Probleme mit SDHC-Karte im Kartenleser
  • From: Sebastian Siebert <freespacer@xxxxxx>
  • Date: Fri, 04 Jun 2010 16:32:31 +0200
  • Message-id: <4C090E7F.1020307@xxxxxx>
Hallo Ulrich,

ich habe eine SDHC-Karte (Transcend 16GB, SDHC 6), welche ich in einem
internen Kartenleser unter Ubuntu 10.04 LTS problemlos nutzen kann, auf
dem gleichen Rechner jedoch unter Opensuse 11.2 64bit mit KDE 4.4.3
nicht ans laufen bekomme.

Ich tippe auch mal darauf, dass KDE nicht das Problem darstellt, da sich
das Teil auch im Runlevel 3 stur stellt.

Folgende Auszüge aus /var/log/messages unter OpenSuse:

Direkt nach Einstecken der Karte:
Jun 3 21:07:45 client1 kernel: [27790.009810] sd 4:0:0:0: [sdc] 31371264
512- byte logical blocks: (16.0 GB/14.9 GiB)
Jun 3 21:07:45 client1 kernel: [27790.010964] sd 4:0:0:0: [sdc] Assuming
drive cache: write through
Jun 3 21:07:45 client1 kernel: [27790.018800] sd 4:0:0:0: [sdc] Assuming
drive cache: write through
Jun 3 21:07:45 client1 kernel: [27790.018819] sdc: sdc1

Gib mal folgendes in der Konsole ein:

# file -s /dev/sdc1

client1:/home/uli # file -s /dev/sdd1
/dev/sdd1: cannot open `/dev/sdd1' (No such file or directory)
client1:/home/uli #

oder, wenn ich es 'ne Sekunde nach dem Einstecken mache:

(Gedenkpause)
client1:/home/uli # file -s /dev/sdd1
/dev/sdd1: ERROR: cannot read `/dev/sdd1' (Input/output error)


Ich habe vorhin ungefähr 30 Minuten zu Cardreader und dem o.g. Fehler im
Netz gelesen.

Es läuft darauf hinaus, dass es ein Kernel Bug in openSUSE 11.2 ist! *ups*

z.B. diesen Bugreport von einer anderen Distri ähnelt etwas:
<https://bugzilla.redhat.com/show_bug.cgi?id=427650>

Kannst du bitte hierzu ein Bugreport an das Kernel-Team bei uns aufmachen:
<https://bugzilla.novell.com/index.cgi>

Bitte die relevanten Logs zum Cardreader und der Karte selber einstellen
(vom Einstecken bis hin zum Mounten): /var/log/messages

Welcher Kernel läuft zur Zeit:
# uname -a

Bei eingesteckter Karte bitte auch folgende Dateien anhängen:
# lsusb -v >lsusb.txt
# lspci -vnn >lspci.txt
# hwinfo --all >hwinfo.txt

Die Gegenüberstellung von Ubuntu wäre ggfs. auch interessant, wenn du
dort die /var/log/messages auch mitschneidest und dem Bugreport hinzufügst.

Kannst du danach bitte den Link vom Bugreport hier einstellen? Denn das
Thema interessiert mich auch. Danke schon mal.

Gib mal unter Ubuntu folgendes ein:

# file -s /dev/sdd1

und poste uns auch hier die Ausgabe.

uli@client1:~$ sudo file -s /dev/sdd1
/dev/sdd1: x86 boot sector, Microsoft Windows XP Bootloader (4.german) NTLDR,
code offset 0x58, OEM-ID "MSDOS5.0", sectors/cluster 16, Media descriptor
0xf8, heads 255, hidden sectors 8192, sectors 31363072 (volumes > 32 MB) ,
FAT
(32 bit), sectors/FAT 15300, serial number 0x94076e19, unlabeled


Hier scheint es einwandfrei zu laufen. Also, wie gesagt liegt es an der
Hardware schon mal nicht.

--
Gruß Sebastian - openSUSE Member (Freespacer)
<http://de.opensuse.org/Benutzer:Freespacer>
Wichtiger Hinweis zur openSUSE Mailing Liste:
<http://de.opensuse.org/OpenSUSE_Mailinglisten-Netiquette>
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >