Mailinglist Archive: opensuse-de (841 mails)

< Previous Next >
Re: Google Earth funktioniert problemlos nur als root
  • From: David Haller <dnh@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 4 Jun 2010 03:49:12 +0200
  • Message-id: <20100604014912.GC4112@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Don, 03 Jun 2010, Philipp Thomas schrieb:
On Thu, 3 Jun 2010 23:28:27 +0200, Al Bogner
<suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx> wrote:

Hat wer Ideen?

Lass doch google earth (als Normalnutzer)mal unter strace mit der
Option -e trace=file laufen. Vieleicht sieht man im Trace schon, wo
ihm Zugriffsrechte fehlen.

Google Earth bringt einen Haufen (-Aälterer) Libs mit und installiert-b
sich mit passenden Rechten (nur) f-Aür den User der's installiert.-b

Am einfachsten ist es, das als der User, der's verwenden soll im ~/
abzukippen (aka installieren) (oder ggfs. ausgelagert per symlink).

L-Aäuft hier problemlos ;) IIRC hab ich aber ein paar libs entsorgt-b
bzw. umbenannt. M-Aüßte ich mal nachgucken.-b

Damit's systemweit l-Aäuft braucht's AFAIR weitreichende Rechte an den-b
Dateien/Verzeichnissen f-Aür die User, denn als User darf man natürlich-b
nicht in z.B. /opt/google-earth rumschreiben wie man mag.
Da hilft dann tats-Aächlich-b
strace -efile -o googleearth.strace googleearth
am besten um konkret nachschauen zu k-Aönnen, wo Rechte fehlen (ist ja-b
auch sonst mein erster Tip ;)

-dnh

--
Warum wohl wohnen die meisten Erwachsenen _nicht_ mehr bei ihren Eltern?
Jeder stirbt mal. [ >Mark Neis und Ralf Gross ]
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups