Mailinglist Archive: opensuse-de (1354 mails)

< Previous Next >
Re: off-topic: Raid0 und Lesegeschwindigkeit, Festplattenempfehlung
  • From: Andre Tann <atann@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 2 Mar 2010 21:11:06 +0100
  • Message-id: <201003022111.06268@xxxxxxxxxx>
Marco Roeben, Dienstag 02 März 2010:

Um es auf meine (aktuellen) Messdaten zu beziehen, die liegen auch noch auf
der Arbeit auf zwei verschiedenen Servern die wiederum aus einem Raid(?)
bestehen und werden vernünftig von unserer EDV gepflegt. Außerdem stelle
ich über Unison sicher, dass jede Nacht die Daten aktualisiert werden.
Maximaler Datenverlust ist somit max. 1 Arbeitstag. So einen Luxus habe
ich zu Hause natürlich nicht.

Damit bist Du schon recht gut aufgestellt. Besser vermutlich als 95% der
PC-Anwender.


Redundanz kann man meiner Meinung nach aber auch über ein Raid erreichen.

Nein. Denn meiner Erfahrung nach ist die häufigste Ursache für
Datenverlust Fehlbedienung. Und wenn Du selbst Daten vom Device
löscht, dann sind die Daten eben weg, egal wieviele Platten unten
drunter werkeln.


Auch wenn es kein Backup im klassischen Sinne ist verringert es doch die
Wahrscheinlichkeit eines Datenverlustes. Am Ende des Tages will ich nur
beruhigt schlafen können und wenn dann doch alle Stricke reißen ist es
halt so. Es hängt in meinem Fall keine Existenz an den Daten.

Andererseits: ich habe mir kürzlich eine 2,5"-Platte für 80 EUR gekauft,
die hat immerhin 120 GB. Reicht für Datensicherung vollkommen, kann sich
auch ein Privatanwender leisten, und dann kann schon nichts mehr
passieren. Aber wenn Du sowieso täglich[1] per unison synchronisierst, dann
paßts ja sowieso.

Gruß!
Andre



[1]
Bei mir läuft ständig ein

unison backupsrv -xferbycopying -rsync -ui text -repeat 60 -batch

auf einer Konsole mit. backupsrv steht in einem Rechenzentrum, und
schreibt per rsnapshot stündliche Sicherungen (nicht mehr als 24), und
tägliche Sicherungen (nicht mehr als 30). Das ist sehr beruhigend auf
einem Laptop, welches ich überall herumzerre.

--
Andre Tann

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >