Mailinglist Archive: opensuse-de (1347 mails)

< Previous Next >
Re: Frage zu Shell
  • From: Stefan Plenert <stefan_pl@xxxxxxxx>
  • Date: Sat, 13 Feb 2010 08:49:38 +0100
  • Message-id: <201002130849.38694.stefan_pl@xxxxxxxx>
On Freitag, 12. Februar 2010 23:46:46 Matthias Müller wrote:
Hallo Stefan,

Am Freitag, 12. Februar 2010 schrieb Stefan Plenert:
snip
http://openbook.galileocomputing.de/linux/linux_03_shell_007.htm#mj0f517cc2
623aafe19de6299a9b8491a9

Listing 3.22 Alias verwenden

Eingabe: stefan@linux-1c4m:~> alias ssh_milk='export TERM=xterm;
Ausgabe: >

Diese Beispiel ist extrem blöd. Das funktioniert so nicht auf deinem
Rechner 1. Hier ist ein Zeilenumbruch drin, der vollständig unsinnig ist.
Das Beispiel heißt vollständig und richtig:
alias ssh_milk='export TERM=xterm; ssh swendzel@xxxxxxxxxxx'
und besteht aus zwei Befehlen, die durch ein Semikolon getrennt sind.
Nämlich aus dem Befehl "export TERM=xterm" und einem nachfolgenden "ssh
swendzel@xxxxxxxxxxx"

2. Mit diesem Beispiel kannst du nichts anfangen, es sei denn du hast einen
zweiten Rechner mit der IP-Adresse "192.168.0.2" auf den du dich per ssh
als Benutzer "swendzel" anmelden willst. Kannst/willst du das?

Danke Matthias, das ist schon ganz interessant.
In der Probe habe ich auch lieber ein einfacheres Beispiel genommen
ll='l -l' (O'reilys Taschenbibliothek LINUX kuz&gut)


Also: Was ist eigentlich deine Frage?


Was ich hier habe. hatte ich schon öfters:
- >
- >
- >
- > l -l
- >

Nach der Eingabe und Enter die Ausgabe >. Ich kann Enter drücken oder eine
Eingabe machen, Die Ausgabe bleibt bei > (Der Strich ist nur wegen der E-Mail
die sonst > grün darstellen und damit falsch darstellen würde)

Wie komme ich daher raus?

Sinn macht das Ganze nur im Gesamtkontext "Aliase". Lies das Kapitel "3.7.5
Shell-Aliase" nochmal im Zusammenhang und betrachte die Beispiele als das
was sie sind: Beispiele für Aliase.



MfG

Stefan

- --
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups