Mailinglist Archive: opensuse-de (1330 mails)

< Previous Next >
auto-update kann schaden
  • From: hamann.w@xxxxxxxxxxx
  • Date: 5 Feb 2010 05:29:25 -0000
  • Message-id: <wolfgang-1100205062925.A0A14754@xxxxxxxxxxxxxx>

Hallo,

ein Bekannter hat auf seinem Rechner 11.0 und verwendet nvidia als
Grafiktreiber.
Deshalb wurde auch kernel-source schon mal installiert.

Vor ein paar Tagen hat dieser Rechner sich ein automatisches Kernel-Update
geholt; allerdings wurde weder nvidia noch kernel-source mit aktualisiert.
Das Ergebnis: nvidia war nicht mehr lauffähig, also fuhr das System im
Textmodus hoch.
Sax2 fand auch keinen Gefallen mehr am System sondern stürzte ab; deshalb auch
keine
realistische Chance, auf den fb Grafiktreiber auszuweichen.
Irgendwo in den vielen Textzeilen stand wohl, man müsse ein neues Kernelmodul
bauen,
um nvidia wieder lauffähig zu machen .... und das ist aber am nicht
aktualisierten
kernel-source gescheitert.

Irgendwie läuft das falsch (und erinnert den betroffenen Anwender wohl an
Produkte
aus Redmond). Ich weiss nicht was das System wirklich tun sollte (die
Nachfrage, ob man
_genau dieses_ Update installieren will, würde das Chaos zumindest nicht
verhindern),
könnte mir aber vorstellen, dass eine automatische Installation des
aktualisierten
kernel-source hilfreich wäre

Wolfgang Hamann


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >