Mailinglist Archive: opensuse-de (1314 mails)

< Previous Next >
Re: Probleme bei Installation von 11.2 auf Laptop einen Schritt weiter
  • From: "Joachim Reiter, EMV-ELV" <Joachim.Reiter@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 03 Feb 2010 07:53:57 +0100
  • Message-id: <4B691D85.7050204@xxxxxxxxxxxxx>
Am 02.02.2010 20:59, schrieb Manfred Tremmel:
Am Dienstag, 2. Februar 2010 schrieb Joachim Reiter, EMV-ELV:
Hi folks, ich hab da ein Problem mit der Installation von 11.2 auf
einem TARGA Visionary XP Laptop. Ich kann die Live-CD starten als
auch von einer Istallationsdvd booten. Nach Einstellen der üblichen
Daten beginnt auch die Installation. Aber sobald nach der
Formatierung der Platte mit der Installation der Abbilder bzw. der
Pakete begonnen wird, stürzt das System mit Kernelpanic ab. Es
scheint irgendwie mit dem Schreiben auf die Platte zu tun zu haben.
Leider scrollen die Panic-Meldungen so schnell durch dass ich nur
den Rest sehe wenn das System steht (ohne Keyboard-LED blinken)

Was gibt das BIOS an Einstellungen her? AHCI ein/aus?
Im Bios find ich keine Einstellungen betreffs des AHCI. Das AMI-Bios gibt da nix her. Gerade mal eine Einstellung für den Suspend Mode.


Wenn es ein Kernel Problem ist, wäre interessant, ab wann der auftritt.
Schon mal mit einer openSUSE 11.0 oder 11.1 versucht? Die Kubuntu und
knoppix dürften vom Versionsstand fast identisch mit der openSUSE 11.2
sein, da sind die Probleme natürlich auch vergleichbar.


Hab es gerade mit einer 10.3 versucht, das selbe Problem.

Ich habe jetzt mit brokenmodules den pata_via-Treiber verboten. Jetzt wurde der via82cxxx geladen. Im Moment läuft die Installation von 10.3 noch.
Sollte die 10.3 laufen, werde ich die 11.2 probieren und mich wieder melden.

Lässt sich nicht irgendwie die Meldungen der Kernelpanic irgendwohin umleiten sodass man sie später lesen kann? Die Platte ist ja schon formatiert. Ggf. auch auf den Swapbereich

mfg.
Joachim

--
Englisch für Fortgeschrittene
the holiday-count-down
Der Ferienbeginn
Zufallssignatur Nr: 134

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >