Mailinglist Archive: opensuse-de (1370 mails)

< Previous Next >
Re: keine funktionierende ATI Grafiktreiber für 11.2 ?
  • From: Daniel Fuhrmann <schoppehaller@xxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 8 Jan 2010 12:53:11 +0100
  • Message-id: <201001081253.16628.schoppehaller@xxxxxxxxx>
Am Friday 08 January 2010 12:22:23 schrieb Werner Franke:
Hi Marvin,
On Fri January 8 2010 Marvin wrote:

[...]

danke für Deine Antwort.
Naja, prinzipiell geht es mit radeonhd (oder mit radeon). Der
Netbookbildschirm sowiso.
Der HDMI Ausgang macht die Probleme. 1024x??? und 1920x1080
funktioniert insoweit, als am TV ein Bild angezeigt wird. Allerdings
ist das 1920x1080 etwas zu gross, so dass die Taskleiste unten
ausserhalb vom
Anzeigebereich ist.

das klingt nach einem Overscan Problem. Das solltest du in deinem TV
abschalten können (wenns ein aktueller ist).

Was aber das grössere Problem ist, ist die Geschwindigkeit.
Wenn ich einen Film anschaue, dann sieht es aus wie eine Diaschow. Bild
für Bild. Also viel zu langsam. Und die CPU ist bei 100%.
Und die Auflösung 1366×768 geht überhaupt nicht (TV bleibt schwarz).
Wahrscheinlich weil nicht 1366×768 sondern 1366×765 eingestellt wird.

Videowiedergabe ist leider (noch) nicht hardwarebeschleunigt. Machten es
den die alten ATI Treiber besser?
Was können die ATI Treiber bzgl. Auflösung, was die OSS-Treiber nicht
können? Welcher Treiberversion (radeon, radeonhd) hast du gestestet?

Beide. Beide haben das gleiche Problem.
Mit dem ATI Treiber, der bei 11.1 verwendet wurde, hat das super
funktioniert. Alle Auflösungen. Nur bei 1920x1080 hat's Probleme
mit den Farben gegeben, aber ich habe immer 1366×768 genommen und
da war's gut.

Versuch mal die Versionen aus dem X11 -Xorg repo:

http://download.opensuse.org/repositories/X11:/XOrg/

vielleicht ist da was passiert, bei einigen anderen Problemen mit älteren
Ati-Karten hat das geholfen.

Daniel
< Previous Next >