Mailinglist Archive: opensuse-de (1328 mails)

< Previous Next >
Re: VIM: Syntax-File für KMail-Mails
  • From: Andre Tann <atann@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 6 Jan 2010 21:01:42 +0100
  • Message-id: <201001062101.42914@xxxxxxxxxx>
Hallo zusammen,

Christian Brabandt, Dienstag 05 Januar 2010:
Hi Matthias!

On Di, 05 Jan 2010, Matthias Müller wrote:
Die Anpassung muss schätzungsweise in der Zeile passieren wo auch für Elm
und mutt der Dateityp festgelegt wird. Bei mir ist das in Zeile 954 ff.
in der Datei /usr/share/vim/vim71/filetype.vim.

Bei mir ist das in Zeile 1017. Dort heißt es bei mir:

au BufNewFile,BufRead
snd.\d\+,.letter,.letter.\d\+,.followup,.article,.article.\d\+,pico.
\d\+,mutt{ng,}-*
-\w\+,mutt[[:alnum:]_-]\{6\},ae\d\+.txt,/tmp/SLRN[0-9A-Z.]\+,*.eml setf
mail

Wenn ich diese Zeile richtig verstehe, dann ist der Witz an der Sache
das "setf mail" ganz am Schluß. Indes - wenn ich in einer KMail-Mail
:setf mail absetze, dann wird die Mail trotzdem nicht bunt.

Kopiere ich die KMail-Mail dagegen in eine Datei, die dem
Mutt-Namensmuster entspricht, dann stellt vim sie bunt dar. Daraus
schließe ich, daß es nicht nur am Filetype liegt, ob die Darstellung
klappt, sondern auch noch an der Namensgebung der zu bearbeitenden
Datei.

Um allerdings die obige Zeile entsprechend umzuformen, ist mir der Vim
noch nicht vertraut genug, da muß ich mich noch einlesen.

Gruß!
--
Andre Tann

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups