Mailinglist Archive: opensuse-de (1368 mails)

< Previous Next >
Re: Teilweise kein Sound mit Alsa, zB VLC und Flash, mit OSS schon
  • From: Al Bogner <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 6 Jan 2010 18:18:15 +0100
  • Message-id: <201001061818.15691.suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Mittwoch, 6. Januar 2010 16:56:31 schrieb Sebastian Siebert:

Hallo Sebastian,

Am 06.01.2010 13:20, schrieb Al Bogner:
Es geht um einen Opensuse 11.1 Rechner bei dem schon mehrmals die
Soundkarten getauscht wurden.:

http://www.smolts.org/client/show_all/pub_cff71a31-338b-4434-9091-9c609da
cc9e1

Im Bios habe ich Onboard-Sound deaktiviert, sodass nur mehr Sound der
PCI- Karte vorhanden sein sollte, aber da bleibt noch was übrig. Vorher
hatte ich 1 PCI + 2x Onboard-Sound, nun 1x PCI + 1x Onboard.

Somit bin ich nicht sicher, ob die PCI-Soundkarte ausgewählt wurde und
daher kein Sound hörbar ist.

Du kannst auch in Yast -> Sound prüfen, ob die Karte auch registriert
wurde.

Ja, ist sie. Ich denke sonst würde ich ja mit anderen Programmen auch nichts
hören.


Über KDE geht es auch: KDE Menü -> Systemeinstellungen -> Multimedia.
Dort mal die Gerätepriorität prüfen und ggfs. umstellen.

Dort ist die PCI-Karte an 1. Stelle und zwar in allen Kategorien. Testsound
funktioniert.


ATI RS780 Azalia controller
C-Media Electronics CMI8738/C3DX PCI Audio Device

cat /proc/asound/cards
0 [CMI8768 ]: CMI8738-MC8 - C-Media CMI8768
C-Media CMI8768 at 0xe400, irq 21
1 [HDMI ]: HDA-Intel - HDA ATI HDMI
HDA ATI HDMI at 0xfe8e8000 irq 19

Demnach sollte also die PCI-Soundkarte die Standardkarte sein, oder?

Nicht unbedingt siehe oben.

Pulse wurde möglichst entfernt:

esound-daemon-0.2.39-4.1
libpulse0-0.9.14-2.2.1
ist vorhanden.

Was ergibt bei dir folgendes Ausgabe:
rpm -qa | grep alsa

rpm -qa | grep alsa
alsa-oss-32bit-1.0.17-1.37
alsa-utils-1.0.18-6.4
alsa-1.0.18-8.12.1
alsa-devel-1.0.18-8.12.1
alsa-firmware-1.0.17-1.42
alsa-tools-gui-1.0.18-1.16
alsa-oss-1.0.17-1.43
alsa-plugins-1.0.18-6.13
alsa-tools-1.0.18-1.16
asterisk-alsa-1.4.21.2-22.32
tsalsa-20080914-0.pm.1


rpm -qa | grep oss

rpm -qa | grep oss
alsa-oss-32bit-1.0.17-1.37
alsa-oss-1.0.17-1.43


rpm -qa | grep esound

rpm -qa | grep esound
esound-utils-0.2.39-4.1
esound-daemon-0.2.39-4.1
libmpg123-0-esound-1.10.0-0.pm.1.1



Ich höre über diese C-Media CMI8768 (Sweex 7.1) die KDE-Testtöne, ebenso
mit Amarok und Kaffeine. Keine Ausgabe gibt es mit mpg123 und Banshee,
sowie vlc in der Default-Einstellung mit SPDIF aktiv. Flash-Audio, zB
Youtube funktioniert auch nicht.

Es reicht nicht bei vlc die Ausgabe von Standard auf Alsa umzustellen.
Unter Gerät kann ich auch _nur_ Standard auswählen. Sollten da nicht 2
Soundkarten angeboten werden?

Hast du in VLC testweise mal S/PDIF deaktiviert und andere Einstellungen
für die Audio-Ausgabe getestet? Irgendeine Einstellung muss ja
funktionieren.

Stelle ich bei vlc auf OSS um, ist etwas zu hören.

Da scheint wohl was mit ALSA nicht zu stimmen, wenn du damit keine Töne
hören kannst?!

IMHO ist es eine Frage der Default-Konfiguration.

Was ist zu konfigurieren, damit mit mpg123 etwas zu hören ist?

Da muss ich passen, das Teil habe ich hier nicht drauf.

Egal, es gibt andere die auch nicht funktionieren. Ich habe es nur erwähnt,
dass man Probleme mit KDE oder Gnome ausschließen kann. IMHO liegt das Problem
"tiefer"

Verwendet mit _Default_-Einstellungen:

KDE 4.3.4 Startsound ertönt
Kaffeine hörbar
mplayer GUI+Konsole hörbar
mplayer GUI+Konsole hörbar
Amarok 2 hörbar
mp3blaster hörbar
moreamp hörbar

vlc funktioniert nicht mit Alsa, nur mit Unix OSS
Audacity stumm
Totem stumm
Exaile stumm
Banshee stumm
mpg123 stumm
xmms stumm
xine stumm

Was hättest du gerne für einen Player? Ich schaue dann, ob es damit
funktioniert.

http://de.opensuse.org/SDB:AudioTroubleshooting bringt mich auch nicht
weiter.


Kernel 2.6.27.39-0.2-default

cat /proc/asound/version
Advanced Linux Sound Architecture Driver Version 1.0.17

Hm... *kratz_am_Kopf* War es ALSA 1.0.17, die bei mir IIRC ebenfalls auf
der openSUSE 11.1 solche Probleme gemacht hatte? Damals hatte ich auf
die Version 1.0.21 aktualisiert.

<http://download.opensuse.org/repositories/multimedia:/libs/openSUSE_11.1/>

cat /proc/asound/modules
0 snd_cmipci
1 snd_hda_intel

/usr/sbin/alsa-info.sh
ALSA Information Script:
http://www.alsa-project.org/db/?f=83ea9fb97433cc4a20a50d0c80e97a94c8d73ea
d

Danke für den Report. Macht es so etwas einfacher. Da schaue ich doch
gleich mal rein. :-)

*schaue_den_Report_an*

Also, ich kann leider nichts verdächtiges finden. :-/ Evtl. würde ich
dir raten, einfach mal ALSA zu aktualisieren. Evtl. hilft es.

_Gefühlsmäßig_ bin ich mir da gar nicht so sicher, dass es Alsa ist. Ich
glaube, da ist einfach irgendwo als Default OSS konfiguriert und der Player
erwartet Alsa.

Ich betone noch einmal es geht um _digitale_ SPDIF-Ausgabe!


Aus welchem Repo bekomme ich ein neueres Alsa, das sich dann auch mit Packman
nicht beißt?

Al
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >