Mailinglist Archive: opensuse-de (977 mails)

< Previous Next >
Re: massenhaft versuche "einzubrechen" was kann ich machen
  • From: Joerg Thuemmler <listen@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 28 Oct 2009 08:32:01 +0100
  • Message-id: <4AE7F371.9000603@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Mathias Homann schrieb:
Am Mittwoch 28 Oktober 2009 schrieb robert rottermann:
hoi zäme,
ich hab mal die logs eines suse 11.1 (vor kurzem von 10.?
upgedated) rechner angeschaut.
da finde ich massenhaft meldungen in /var/log/messages von der art

(ssh brute force attack logs)



da kannst du gar nix machen ausser ssh von aussen zu zu machen... dann
kannst du selber aber auch nicht mehr vom internetcafe aus "nach hause
telefonieren".

Empfehlenswerte sicherheitsmassnamen:

ssh so konfigurieren dass nur bestimmte user von draussen rein dürfen,
und das auch nur mit ssh key statt passwort.


bye,
mh

Hi,

auch eine zeitliche Beschränkung des Zugangs kann sinnvoll sein, falls
sie für Dich paßt (geht aber wahrscheinlich nicht mit der
Standard-Firewall). Kommt drauf an, was der Rechner tut.

cu jth
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >